fbpx

Open-Air-Badespaß geht weiter

Symbolbild: Imago

Noch bis zum 11. September haben einige Freibäder in Köln geöffnet. In vier Bädern gibt es sogar Vierjahreszeitenbecken, die ganzjähriges Open-Air-Schwimmvergnügen bieten.

Seit gestern ist die Freibadesaison im Naturfreibad Vingst beendet. Doch weitere Kölner Freibäder haben noch einige Tage im September geöffnet.

Aufgrund der kühlen Temperaturen der vergangenen Tage und Nächte sowie der wechselhaften Wettervorhersage für die kommenden Tage hat das Naturfreibad Vingst seit gestern seine Pforten für diese Freibadesaison geschlossen.

Der angekündigte Besuch der „Maus“, dem Lieblingsstar vieler Kinder aus der „Sendung mit der Maus“, wird daher am 2. September 2011 nicht im Naturfreibad Vingst, sondern im Höhenbergbad sowie im Zündorfbad stattfinden.

Das Stadionfreibad mit seinen zahlreichen Attraktionen können die Gäste – witterungsabhängig – voraussichtlich noch bis zum 11. September 2011 genießen. Die Außenbecken in den Kombibädern von Höhenberg, Ossendorf und Porz-Zündorf bleiben ebenfalls witterungs- und dämmerungsabhängig voraussichtlich bis zum 11. September 2011 geöffnet. Dann endet die diesjährige Freibadesaison planmäßig.

Ganzjähriges Open-Air-Schwimmvergnügen bieten die KölnBäder ihren Gästen auch nach der offiziellen Freibadesaison in den Vierjahreszeitenbecken des Agrippabades, Höhenbergbades, Ossendorfbades und Zündorfbades an.

Weitere Informationen können Interessierte über das KölnBäder-Infotelefon unter 01805-27 91 91 (14 ct. / Min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42ct. / Min) oder im Internet www.koelnbaeder.de erhalten.