fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Nils Politt gewinnt Schlussetappe

Auf der vierten und letzten Etappe der neu aufgelegten Deutschland-Tour hat der Kölner Nils Politt am Sonntag in Stuttgart seinen ersten Profisieg eingefahren.
Politt

Der Moment der Triumphes: Nils Politt überquert die Ziellinie in Stuttgart als Erster. (Foto: imago/Hettrich)

Ausgebreitete Arme und ein langgezogenes, lautes „JAAAAAAAA!“: So rollte der gebürtige Kölner fast 100 Meter über die Schlussetappen-Ziellinie der Deutschland-Tour in der baden-württembergischen Hauptstadt, weil er seinen Glücksmoment am vergangenen Sonntag so lange wie möglich genießen wollte.

Der 24-jährige Radrennfahrer konnte sich nach 207,5 Kilometern im Sprint vom südhessischen Lorsch nach Stuttgart gegen den Slowenen Matej Mohoric durchsetzen, der in der Gesamtbilanz den ersten Platz erlangte. „Meine Teamleitung hat mir über Funk gesagt, ich solle im Finale die Ruhe bewahren. Das habe ich getan und es hat geklappt. Natürlich bin ich nach meinem ersten Profisieg superglücklich”, so Politt, der es in der Endabrechnung auf den zweiten Platz schaffte.

Persönliche Ziele erreicht

Politts persönliches Ziel war es, in diesem Jahr seinen ersten Profisieg nach Hause zu bringen, aber nicht einmal seine Freundin glaubte daran. Kurz vor der Deutschland-Tour fragte sie, wie es nun um den Wettbewerb stehe. „Ich habe ihr gesagt: ‚Bleib ruhig, ich mache mein Ding.‘ Wir haben sogar gewettet. Und die Wette hat sie jetzt verloren“, erzählte der von seinem Sieg überwältigte Radsportler.