fbpx

Neue Köpfe für die RheinStars

Marin Petric, Gytis Pakalniskis und und Omari Knox (v.l.) spielen ab sofort für die Rheinstars Foto: Thilo Schmülgen

Marin Petric, Gytis Pakalniskis und und Omari Knox (v.l.) spielen ab sofort für die RheinStars
Foto: Thilo Schmülgen

Kurz vor dem Saison-Eröffnungsspiel gegen den FC Bayern München am Freitag begrüßen die RheinStars einen weiteren Neuzugang im Team.

Mit dem New Yorker Omari Knox hat sich das aufstrebende Kölner Team einen wahren Star der 1. Regionalliga geangelt. Gerade für den Basketball-Fans aus Süd-Deutschland dürfte der Aufbauspieler ein Begriff sein. In den letzten Jahren spielte  er bei den Dachau Spurs in der 1. Regionalliga und lieferte in der letzten Saison gegen Vilsbiburg mit 52 Punkten, 12 Rebounds und einer Freiwurfquote von 100% seine beste Saisonleistung ab. Im Schnitt erzielte er 27,5 Punkte, 9,5 Rebounds, 4,2 Assists und 2,6 Steals.

RheinStars Head-Coach Mario Kyriasolgou über den Neuzugang: „Omaris Stärke liegt nicht alleine im Scoring- und Rebound-Verhalten, er hat ein sehr gutes Auge für seine Mitspieler und ist in der Lage immer einen freien Mann zu finden, der dann zum Korberfolg durchstarten kann. Zusätzlich hat er unglaubliche Defensiv-Stärken und kann dem Gegner immer wieder den Ball stehlen.“

Einen Tag später stellten die Kölner Basketballer am Donnerstag den nächsten Neuen vor: Der 25-jährige Gytis Pakalniskis
verstärkt ab sofort die RheinStars und wird schon beim Spiel gegen den Deutschen Meister FC Bayern München (Freitagabend 20.30 Uhr, lanxess Arena) auf dem Feld stehen. Der 2,05 Meter große Litauer stand in der vergangenen Saison für Mažeikių Mažeikiai durchschnittlich 14,5 Minuten auf dem Parkett und erzielte dabei im Schnitt 5,4 Punkte.

„Gytis ist ein sehr gut ausgebildet Spieler, der sehr variable von außerhalb der 3er Linie wie auch unter dem Korb agieren kann. Genau so einen Spieler habenwir gesucht”, erklärt RheinStars-Geschäftsführer Stephan Baeck. Für die Partie gegen den Deutschen Meister wurden im Vorverkauf derweil mehr als 5.000 Tickets abgesetzt. Für Kurzentschlossene sind die Kassen an der Arena geöffnet. Einlass ist um 19 Uhr.