fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Nächster Ausfall auf Rechts?

Marcel Risse plagten am Mittwoch erhöhte Temperaturen. Ob er am Samstag gegen Bochum spielen kann ist fraglich. Immerhin steht er im Aufgebot für den Auftakt – im Gegensatz zu Matthias Lehmann.
Risse

Zum Zuschauen verdammt? Marcel Risse litt unter der Woche an einem Infekt, könnte aber noch rechtzeitig fit sein, um gegen den VfL Bochum aufzulaufen. (Foto: imago/Deutzmann)

Die nächste schlechte Nachricht für den 1. FC Köln gab es unter der Woche. Nachdem sich Matthias Bader und Benno Schmitz bei Testspielen verletzten, droht nun auch Marcel Risse auszufallen. Der gelernte Offensivmann konnte am Mittwoch aufgrund eines grippalen Infektes nicht am Training teilnehmen.

„Marcel Risse hatte am Mittwoch erhöhte Temperatur, wir wissen noch nicht, wie es bis Samstag ist“ erklärte Markus Anfang gegenüber dem Kicker. Anzeichen dafür, dass es nun doch reichen könnte, gibt die Kadernominierung. Wie der 1. FC Köln am Freitag Nachmittag bekannt gab, gehört der gebürtige Kölner zum Aufgebot.

Lehmann nicht im Kader

Ein Einsatz Risses scheint umso wahrscheinlicher, da Matthias Lehmann, unter der Woche von Anfang zum möglichen Startelf-Kandidaten in der Viererkette ernannt, überraschend im Aufgebot fehlt. Lehmann wird demnach ebenso keinen Bankplatz erhalten wie der abwanderungswillige Frederik Sörensen, der von Anfang erwartungsgemäß nicht berücksichtig wurde. Sollte Risse bis zum Spiel nicht bei 100 Prozent sein, dürfte Jorge Meré den Platz hinten rechts einnehmen.