fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Mocki macht mal halblang

IMAGO

Sabrina Mockenhaupt, hier bei ihrem Sieg über 5.000 Meter bei den Deutschen Meisterschaften 2011 in Kassel, hat sich für den Köln-Marathon einiges vorgenommen

„Köln ist eine schnelle Strecke und ich habe gut trainiert, es soll in Richtung Streckenrekord gehen.“ Forsche Töne von einer, die weiß wie es ist, in Köln zu gewinnen.

Sabrina Mockenhaupt, zweifache Siegerin des Köln-Marathons (2007, 2009) geht am Sonntag erneut in Köln an den Start. Allerdings auf der Halbdistanz von 21 Kilometern. Diese Distanz hatte der 1,55-Meter große „Lauffloh“ schon 2008 siegreich bewältigt. Die damals von ihr erzielte Zeit (1:08:51) ist nach wie vor der gültige Streckenrekord. Dass sie es schneller kann, hat sie schon bewiesen. Aktuell steht „Mockis“ persönliche Bestzeit bei 1:08:45.

Den Köln-Marathon nutzt die 30-Jährige, die 2010 vom Kölner Verein für Marathon zur LG Sieg gewechselt war, als willkommene Vorbereitung für den Frankfurt-Marathon. In der Bankenmetropole will sie am 30. Oktober über die Marathondistanz die Olympia-Norm in Angriff nehmen, um 2012 in London dabei zu sein.