fbpx
Köln.Sport

Millionenverluste für Lanxess-Arena?

Absagen von Großveranstaltungen sind in aller Munde. Vor allem die Betreiber der Lanxess-Arena könnte das in verheerenden Ausmaße treffen – es drohen hohe Verluste…

Die Lanxess-Arena in Köln ist die größte Multifunktionsarena in Deutschland. (Foto: imago images / Horst Galuschka)

Das Bundesgesundheitsministerium hat die Länder dazu aufgefordert Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern abzusagen. Dieser Aufforderung will das Land NRW nachkommen. In der Arena in Köln-Deutz mussten nun viele Veranstaltungen abgesagt werden. Zu den Folgen hatte sich Arena-Boss Stefan Löcher bereits gestern geäußert:

„Sollten wir gezwungen sein, Veranstaltungen abzusagen, wären die Folgen für uns dramatisch. Das wird uns ein Vermögen kosten. Da es sich hier um höhere Gewalt dreht, werden wir keinen Ausgleich durch Versicherungen erhalten“, so Löcher. Die finanziellen Ausfälle, welche Absagen nach sich ziehen würden, müsste die ARENA Management GmbH stemmen.

Heute nun ist gewiss: Der Veranstaltungsbetrieb in der LANXESS arena pausiert vorerst. Stefan Löcher gab in einer Pressemitteilung folgendes Statement dazu ab:

„Die Gesundheit aller Besucher und Mitarbeiter hat Priorität, daher können wir die Entscheidung der Politik natürlich grundsätzlich nachvollziehen. Dennoch bedauern wir es für all unsere Gäste, die sich seit Monaten auf die Konzerte und Shows gefreut haben. Für uns ist der wirtschaftliche Schaden natürlich immens, da enorm hohe Fixkosten für den Betrieb unserer hundertprozentig privatwirtschaftlich betriebenen Arena anfallen und wir bis auf Weiteres ohne Einnahmen dastehen. Zudem sind die dramatischen Auswirkungen auf unsere Zulieferer und externen Dienstleister nicht von der Hand zu weisen. Daher arbeiten wir weiterhin gemeinsam mit allen Veranstaltern und Künstlern daran, schnellstmöglich Nachholtermine zu koordinieren, was aufgrund von Terminkonflikten im weltweiten Tourneegeschäft nicht trivial ist. Wir informieren dann stets über unsere Kanäle welches Konzert erfolgreich neu terminiert werden konnte.“

Schweres Unterfangen

Nachfolgetermine zu finden, dürfte angesichts des vollen Terminkalenders der Stars schwer werden.  Indes gibt es immer mehr Nachfragen von Fans und Karteninhabern, ob ihnen in irgendeiner Form Entschädigungen zustehen. Hier stellt sich wiederum die Frage der Versicherung. Aktuell ist offen, ob Karten verfallen, falls kein Nachholtermin realisiert werden kann.

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.