fbpx
Köln.Sport
News Ticker

„Midnightsoccers“ siegen in Berlin

Quelle: Turkcell Europe

Durften sich als Sieger der Altersklasse 17 und älter feiern lassen: Die „Midnightsoccers

Die bundesweite Streetsoccer-Serie Turkcell Europe Cup 2012 hat ihre Sieger in Berlin gefunden. Bei den 17-jährigen und älter ging der Sieg nach Köln-Chorweiler an die „Midnightsoccers“, die den 2. FC Holzbein Köln auf den zweiten Platz verwiesen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein war der Alexanderplatz in Berlin am Samstag Schauplatz von vielen spannenden und fairen Fußballspielen. Nach fünf Qualifikationsturnieren in den Städten, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main, Mainz und Stuttgart wurde mit insgesamt 24 Mannschaften das große Finale ausgetragen. Die multikulturelle und soziale Fußball-Turnierserie begeisterte die 250 Nachwuchskicker aus ganz Deutschland sowie zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer.

Neben einem bunten Rahmenprogramm – unter anderem traten die Fußball-Freestyler Etem Özütürk und Mehmetcan Örücü auf – wussten auch die jungen Kicker durchweg zu überzeugen. Während in der Altersklasse 14 bis 16 der TV Specktakel aus Stuttgart den Wettbewerb für sich entschied, war die Altersklasse 17 Jahre oder älter fest in Kölner Hand. Über den ersten Platz durften sich dabei die „Midnightsoccers“ freuen, direkt gefolgt vom 2. FC Holzbein Köln.

Bereits am Freitag wurden alle Siegermannschaften aus den einzelnen Qualifikationsstädten zusammen mit ihren Betreuern in die wunderschöne Hauptstadt gebracht. Nach einer Stadtrundfahrt am Samstagmorgen wurde um 12:00 Uhr das Finale durch den Berliner Staatssekretär, Andreas Statzkowski, und dem Geschäftsführer der Turkcell Europe GmbH, Ekrem Özorbeyi, eröffnet. Die Moderatorin, Diana Zimmermann, stellte alle Mannschaften persönlich vor und führte über den ganzen Tag hinweg durchs Programm.

Der Berliner Staatssekretär war begeistert: „Ich freue mich sehr, dass ich beim Finale des Turkcell Europe Cup 2012 dabei sein kann. Durch Sport und insbesondere Fußball, lernt man zu gewinnen, man lernt aber auch zu verlieren. Der Alexanderplatz ist heute ein Schauplatz dafür, dass sowohl bei Siegen, als auch bei Niederlagen immer der Fairness-Gedanke im Vordergrund steht.“

Gegen 18:00 Uhr wurden dann alle Siegermannschaften gekürt. Tobias Dollase, Vorsitzender der Sportjugend Berlin/Koordinator für Jugend- und Sozialangelegenheiten, und Ekrem Özorbeyi, Geschäftsführer der Turkcell Europe GmbH, übergaben die Pokale und Urkunden auf der Bühne und feierten mit den Kids. Die ersten Sieger des Turniers durften sich über nagelneue Tablet-PC’s als Prämie freuen.

Der Tag auf dem Alexanderplatz in Berlin war rundum gelungen. Die Spielerinnen und Spieler aus zahlreichen Nationen und Kulturen bewiesen erneut, dass Sport ein friedliches Miteinander ermöglicht und Toleranz und Fair-Play auf dem Spielfeld gelebt wird.