fbpx

Medien: Dresden jagt Fortunas Biada

Reist nach dem Treffer gegen Cottbus und dem damit verbundenen Sieg mit Vorfreude in den Norden: Julius Biada

Fortunas Offensivmann Julius Biada ist heiß begehrt.

Wechselt Julius Biada vom Rhein an die Elbe? Medienberichten zufolge soll Dynamo Dresden die Fühler nach Fortuna Kölns Topscorer ausgestreckt haben.

Nicht erst durch sein Traumtor gegen Wehen Wiesbaden hat Fortuna Kölns Offensivmann Julius Biada deutschlandweite Aufmerksamkeit gewonnen. Für einen der Topscorer der gesamten 3. Liga (20 Scorerpunkte in 28 Spielen) gibt es bereits eine ganze Reihe von Interessenten. Ein attraktiver Bewerber ist laut „Bild“-Zeitung Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden.

Sein Abschied steht bereits fest: Biada gab bekannt, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag im Sommer nicht zu verlängern. “Ich werde wohl ein Angebot aus der zweiten Liga annehmen“, sagte der 23-Jährige dem „Express“ vor einigen Tagen. Dynamo Dresden wurde scheinbar direkt hellhörig. SGD-Sportdirektor Ralf Minge war Biadas Trainer zu seiner Zeit bei Bayer Leverkusens U23 und scheint nun großes Interesse am Angreifer der Fortuna zu haben.

Ein Wechsel nach Dresden würde bei der aktuellen tabellarischen Lage aller Voraussicht nach eine Rückkehr für Biada in die zweite Bundesliga bedeuten, wo er für seinen Ex-Klub Darmstadt 98 bereits 2014 ein Pflichtspiel absolvierte (1:0 beim FC St. Pauli).

Autor: Daniel Sobolewski für Rheinfussball.de

Rheinfussball