fbpx

Makino verlässt Köln

Quelle: imago

Tomoaki Makino wird für ein halbes Jahr in die heimische J-League ausgeliehen

Der japanische Nationalspieler wird für ein halbes Jahr in die Heimat ausgeliehen.

Tomoaki Makino ist seit Januar 2011 Spieler des 1.FC Köln. In einem Jahr kam der 24-jährige Abwehrspieler lediglich auf acht Bundesligaeinsätze. Deshalb wird Makino für das nächste halbe Jahr an die Urawa Red Diamonds in die japanischen J-League ausgeliehen und soll dort Spielpraxis sammeln.

„Tomoaki ist ein junger Spieler, den wir bei seiner Entwicklung in seinem Heimatland unterstützen werden“, so FC-Geschäftsführer Volker Finke.