fbpx

Erfolgreiches LT-Heimspiel

Quelle: Beautiful Sports

Hoffnungsvolles Talent: Hochspringerin Alexandra Plaza vom LT DSHS Köln

Bei den Hallen-Kreismeisterschaften der Leichtathleten gaben die Leistungen der Athleten des LT Deutsche Sporthochschule Grund zur Hoffnung auf ein erfreuliches Jahr 2012.

Herausragend präsentierte sich dabei bei den Männern Kugelstoßer Thomas Schmitt. Er verbesserte am Samstag seine Bestleistung um 35cm auf 17,89m. Schmitt sicherte sich damit auf Anhieb die A-Norm und die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften Ende Februar in Karlsruhe.

 

Jens Fassbender gewann bei seinem LT-Debüt die 60-m-Konkurrenz in 7,16s, bei den Frauen präsentierten sich über die gleiche Distanz Siegerin Caro Schempp (7,80s), Nadiya Koyuncu (7,84s) und Judith Nögel (7,86s) in toller Frühform. Nadiya Koyuncu gewann zudem bei ihrem ersten Mehrkampf im LT-Dress das Kugelstoßen und den Weitsprung. Im erstmals ausgetragenen Stabhochsprung wurde Christina Schmitz mit übersprungenen 3,50m Kreismeisterin.

Bei den A-Jugendlichen (U20) stieg U18-WM-Teilnehmerin Alexandra Plaza mit 1,77m in die Wintersaison ein, scheiterte dabei nur hauchdünn an der neuen Hallenbestleistung von 1,81m. Anschließend sprang sie noch 5,67m weit. Bei den „Jungs“ lag Jugend-Olympiasieger Daniel Kölsch über 60m in persönlicher Bestzeit von 6,93s knapp vor Frank Werner (6,97s). Andreas Luzat (7,06s) und Robert Polkowski (7,13s) blieben ebenfalls unter der geforderten Jugendnorm für die Deutschen Meisterschaften.

Die unterbot auch der deutsche Jugend-Vizemeister René Mählmann (8,48s) über die 60-m-Hürden bei seiner Rückkehr nach langer Verletzungspause. Erfolgreichste LT-Titelsammler waren mit jeweils drei Kreismeisterschaften die Jugendlichen Raffael Vallery (U18), Vincent Wetter (M15) und Isa Koralewski (W15).