fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Longericher SC gewinnt beim Saisonauftakt

Das mit viel Spannung erwartete Duell zwischen dem Tabellendritten der Vorsaison Longericher SC und Tabellenzweiten SGSH Dragons aus Halfer konnte der LSC mit 30:25 für sich entscheiden.

Longericher SC
Lukas Martin Schulz war mit 15 Treffern der beste Torschütze des Longericher SC. (Foto: Longericher SC)

Personell sah es beim Longericher SC entspannter als in manchem Vorbereitungsspiel aus: Michel Peters und Marian Dahlke waren wieder in den Kader gerückt, standen „für den Notfall“ bereit. Ebenfalls bereit nach einjähriger Verletzungspause stand Valentin Inzenhofer, der kurz vor Schluss für den nach dem Spiel zum „Man of the Match“ prämierten Philipp Ruch aufs Feld kam und sein Punktspiel-Comeback feierte.

Der Gegner aus dem Sauerland konnte zwei seiner ausländischen neuen Akteure aufgrund fehlender Spielberechtigung noch nicht aufbieten. Gleichwohl sah man gleich zu Beginn des Spiels, dass die „Erste 6“ eine hohe Qualität besitzt. Die besser besetzte Bank des LSC sollte dann ein entscheidender Faktor in dem Spiel sein.

Denn anfänglich war das Spiel ausgeglichen bis zum 6:5 nach 10 Minuten. Dann erzielte der LSC nach ersten Wechseln im SGSH Rückraum 3 Tore in Folge und zog erstmals auf 4-Tore davon, den deutlichsten Vorsprung warf man beim 13:7 und 14:8 heraus, als man gestützt auf gute Torwart-Paraden von Ruch im Angriff einige gute Angriffe hintereinander fuhr. Dann ließ beim LSC die Chancenverwertung ein wenig zu wünschen übrig, im Zuge eine 2min-Strafe gegen Rinke schaffte es die SGSH, neuen Mut zu schöpfen und bis zum Pausentee auf 16:14 zu verkürzen.

Die Halbzeit war ein guter Break für den LSC um sich neu zu ordnen, das Spiel wurde wieder strukturierter und zielstrebiger, man zog wieder davon und erhöhte peu à peu den Vorsprung.
Als Max Zimmermann das 25:18 erzielte, schien eine Art Vorentscheidung gefallen zu sein in der 46. Minute. Analog zur ersten Hälfte schlichen sich beim LSC aber wieder Fehler ein, SGSH kam dann bis auf 3 Tore heran (27:24). So richtig eng wurde es allerdings nicht mehr, die Tore von Zimmermann, Pyszora und Zerwas sorgten für den verdienten 30:25-Heimsieg.

Longericher SC: Stimmen zum Spiel

In Punkt „verdient“ waren sich im anschließenden Trainergespräch beide Trainer einig, gleichwohl honorierten beide die kämpferische Leistung der Gäste.

LSC Trainer Chris Stark war nach dem Spiel erleichtert, sah aber noch Luft nach oben: „Wir haben das erste Spiel der Saison gewonnen und das gibt uns Rückenwind. Allerdings haben wir Phasen im Spiel gehabt, die nicht so waren, wie wir uns das vorstellen. Wenig verwunderlich am ersten Spieltag. Und wir haben ein paar gute Ansatzpunkte für das Training. Mit Torhüterleistung und insgesamt der Einstellung war sehr einverstanden. Es hat Lust auf mehr gemacht.“

LSC Kapitän Christopher Wolf: „Nach langer Zeit hatten wir wieder ein Punktspiel und wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die uns gut kennt. Das hat man teilweise gemerkt. Es war kämpferisch und wir haben ab der 10 Minute das Spiel kontrollieren können. Am Ende ein verdienter Sieg und wir fanden toll, dass so eine klasse Atmosphäre in der Halle herrschte.“

Pressemitteilung: Longericher SC