fbpx

Lanxess arena verteidigt Spitze

Die Deutzer Arena ist zuschauermäßig die Nummer eins in Deutschland. Foto: PR

Die Deutzer Arena ist zuschauermäßig die Nummer eins in Deutschland.
Foto: PR

Mit 1.385.509 Besuchern im Jahr 2013 verteidigt die Kölner Lanxess arena Platz eins im deutschlandweiten Vergleich. Insgesamt 135 Veranstaltungen lockten im Jahr 2013 über eine Millionen Besucher in Deutschlands größte Multifunktionsarena. Damit führt die Lanxess arena, wie schon im Jahr 2012, das Ranking des Branchenmagazin „Stadionwelt INSIDE“ an.

„Das Jahr 2013 ist ein guter Anhaltspunkt für die zukünftige Ausrichtung der Lanxess arena. Neben den zahlreichen Weltklasse-Künstlern werden wir immer mehr kleinere Produktionen in unser Portfolio aufnehmen. Das Interesse der Veranstalter an unserer Theatervariante ist merklich gestiegen“, fasst Stefan Löcher, Geschäftsführer der ARENA Management GmbH, das vergangene Jahr zusammen. „Die knapp 1,4 Millionen Besucher sind dabei eine Bestätigung für die von uns eingeschlagene Richtung.“

Im Besucherranking liegt die Kölner Arena damit knapp vor der o2 World Berlin (1.267.854 Besucher) und der o2 World Hamburg (1.097.389). Im Veranstaltungssegment Sport fanden im Jahr 2013 37 Veranstaltungen in der Lanxess arena statt, die 453.985 Sportfans besuchten. Damit liegt der Standort Köln in diesem Bereich auf Platz vier hinter den Arenen in Berlin, Hamburg und Mannheim.

Sportliche Highlights sind in Köln auch in den kommenden Jahren garantiert. So erhielt die Deutzer Arena den Zuschlag für die Ausrichtung der IIHF Eishockey Weltmeisterschaft 2017. Damit wird die Finalrunde der Titelkämpfe innerhalb von nur sieben Jahren zum zweiten Mal in Köln ausgetragen. Darüber hinaus wurde der Vertrag mit dem europäischen Handball Verband (EHF) über die Ausrichtung des Final Four Turniers der Handball Champions League um zwei weitere Jahre bis 2016 verlängert.