fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Krise bei Bayer: Guardado soll helfen

Quelle: Bayer Leverkusen

Der Neuzugang (M.) mit Bayer-Sportdirektor Rudi Völler (l.) und Geschäftsführer Michael Schade.

Drei Niederlagen in Folge gegen schwächere Gegner haben nicht nur den Kampf um die Meisterschaft äußerst langweilig gemacht. Zudem sind bei Bayer Leverkusen Schwachstellen zu beobachten gewesen. Diese sollen jetzt mit André Guardado gelöst werden.

Bayer Leverkusen steckt in der Krise. Dreimal in Folge verloren, und das gegen vermeintlich schwächere Teams wie Bremen oder Freiburg. Was dabei deutlich wurde: Bayer hat Probleme auf den Außenverteidiger-Positionen. Die Lösung soll der mexikanische Nationalspieler André Guardado (27) sein, ein Linksverteidiger, der aktuell beim FC Valencia beschäftigt ist. Er hat außerdem über 100 Nationalspiele für Mexiko bestritten und kommt nun per Leihe nach Leverkusen.

„Andrés Guardado ist ein sehr erfahrener Spieler. Er war in Valencia Stammspieler und hat mit dem Klub in der Vorsaison in der Champions League gespielt, in seiner Nationalmannschaft ist er eine feste Größe. Andrés passt aufgrund seiner Vielseitigkeit genau in unser Anforderungsprofil. Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft nochmals einen Schub geben wird“, kommentiert Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler den Transfer.

 

Der 1,69 Meter große Guardado unterschrieb nach der obligatorischen sportärztlichen Untersuchung am heutigen Donnerstag im Beisein von Völler und Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade den Kontrakt. Anschließend zeigte er sich sehr angetan von seinem neuen Klub: „Die Offerte aus Leverkusen war eine tolle Chance für mich, etwas Neues zu beginnen. Die Bundesliga hat in Spanien einen fantastischen Ruf. Es ist für mich etwas Besonderes, nach der Primera Division jetzt auch diese große europäische Liga kennenlernen zu dürfen. Bayer 04 ist seit Jahren eine deutsche Spitzenmannschaft und auch in der Champions League sehr präsent. Ich bin deswegen froh, dass es mit dem Wechsel hierher geklappt hat“, so Guardado.