fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Kölsche Sportnaach: Hattrick für Hoff

Britta Heidemann, Max Hoff und Co: Alle Gewinner der 8. Kölschen Sportnaach beisammen Foto: Christian Deutzmann

Britta Heidemann, Max Hoff und Co: Alle Gewinner der 8. Kölschen Sportnaach beisammen
Foto: Christian Deutzmann

Bekannte Gesichter durften bei der 8. Kölschen Sportnaach jubeln: Max Hoff wurde bei den Herren ebenso zum dritten Mal ausgezeichnet wie Britta Heidemann bei den Damen. Der 1. FC Köln siegte bei den Teams.

„Ich mag diese Stadt“, betonte Max Hoff auf der Bühne des Maritims gegenüber den 650 Gästen der 8. Kölschen Sportnaach (unter anderem die Oberbürgermeister-Kandidaten Henriette Reker und Jochen Ott) – und diese Sympathien werden in der Domstadt geteilt. Der 32-jährige Kanute, der sich in der vergangenen Saison erstmals den Gesamt-Weltcup sicherte, wurde zum dritten Mal nach 2008 und 2009 als „Kölns Sportler des Jahres“ ausgezeichnet. Hoff, der auf dem Rhein sein Handwerk erlernte („Ich bin im Training im Deutzer Hafen einmal um die Welt gepaddelt“), setzte sich unter anderem gegen Turn-Star Fabian Hambüchen und Wildwasser-Sportler Tobias Bong durch und folgt damit auf FC-Shootingstar Yannick Gerhardt.

Den Titel-Hattrick brachte kurz danach auch Britta Heidemann unter Dach und Fach: Die Vorzeige-Fechterin war 2014 trotz kurioser Vorbereitung (die Kölnerin war als Reporterin bei der Fußball-WM in Brasilien unterwegs) auf den Punkt topfit und gewann WM-Silber in Kasan. Die konstanten Weltklasse-Leistungen der 32-Jährigen honorierten die Fans, Heidemann durfte nach 2008 und 2012 bereits das dritte Mal über den Titel „Kölns Sportlerin des Jahres“ jubeln. Auch beim „Team des Jahres“ gab es einen Favoritensieg: FC-Präsident Werner Spinner und der verletzte Torjäger Patrick Helmes nahmen den Preis für die in die 1. Bundesliga zurückgekehrten „Geißböcke“ entgegen.

Geehrt wurden durch den Stadtsportbund Köln aber nicht nur aktuelle Spitzensportler, sondern auch die Zukunftshoffnungen und ehrenamtliches Engagement: Als „Person des Kölner Sports“ wurde Victor Martinez, der als Trainer der HC Köln-West Rheinos sein Team zur Meisterschaft führte und darüber hinaus äußerst engagiert in der Nachwuchsförderung ist, unter großem Jubel seiner Mannschaft ausgezeichnet. Nachwuchssportler des Jahres wurde der im Sportinternat lebende Boxer Kristian Stang, der beim SC Colonia 06 trainiert.