fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Erfolgreiche Westdeutsche Meisterschaften

Foto: Günter Vogel

ASV-Athlet Philipp Imhof (2.v.r.) gewann mit 7,22m die Weitsprungkonkurrenz in Leverkusen

Die Athleten des ASV Köln und des Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule Köln kehren von erfolgreichen Westdeutschen Meisterschaften in Leverkusen zurück.

Erfreuliche Ergebnisse erzielten die Kölner Vertreter des ASV und des LT DSHS bei den Westdeutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Leverkusen. ASV-Athlet Philipp Imhoff sprang 7,22m weit und gewann somit die westdeutsche Meisterschaft im Weitsprung. Der junge Nachwuchssprinter Jens Faßbender lief mit 6,87 Sekunden persönliche Bestleistung über die 60 Meter-Strecke und belohnte sich dafür mit der Silbermedaille.

Für das Leichtathletik-Team der Deutschen Sporthochschule Köln konnte erneut Kugelstoßer Thomas Schmitt überzeugen. Mit 17,39m gewann er, nach den Hochschulmeisterschaften am vergangenen Mittwoch, das zweite Turnier in Folge mit der gleichen Weite. Darüber hinaus gewannen Jens Faßbender, Thomas Demmer, Fabian Schneider und Miguel Rigau ihre 4x200m Staffel mit einer starken Zeit von 1:26,73 Minuten. Eine Zeit, mit der sie auch bei den Deutschen Meisterschaften zu den Medaillenkandidaten gehören dürften.