fbpx

Kölner Haie basteln am Kader – Uvira verlässt KEC

Die Kölner Haie stecken weiterhin in der Kaderplanung für die kommende Saison. Zu Beginn der Woche wurde der Vertrag mit Sebastian Uvira aufgelöst.

Haie
Sebastian Uvira und Andreas Thuresson gehen in der kommenden Saison nicht mehr auf gemeinsame Torejagd für die Kölner Haie. (Foto: IMAGO / Andreas Gora)

Sebastian Uvira wechselte in der Saison 2014/15 nach Köln und bestritt insgesamt 337 DEL-Spiele für die Kölner Haie. Dabei erzielte der 29-Jährige 63 Treffer. Nun haben sich Verein und Spieler auf die gemeinsame Auflösung des Vertrags geeinigt. Haie-Geschäftsführer Philipp Walter sagte: „Der Prozess und die Gespräche darüber, ob eine Veränderung für beide Seiten wertvoll sein könnte, haben vor einigen Wochen begonnen. Ein Angebot eines anderen Vereins ging damit einher. Sebastian Uvira hat über mehrere Jahre sehr viel Herzblut und Einsatz für die Haie gezeigt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Er hat sich voll mit dem KEC identifiziert. Wir sind gemeinsam an eine Stelle gekommen, an der wir uns einig waren, dass ein Vereinswechsel für ihn und uns eine Chance sein kann. Wir wünschen Sebastian Uvira für seine Zukunft alles Gute.“

Uvira selber wird die „Zeit beim KEC immer in guter Erinnerung behalten“. Der schnelle Flügelstürmer habe in Köln eine Heimat gefunden. Er bedankte sich bei allen Fans, die trotz Höhen und Tiefen immer hinter der Mannschaft gestanden haben. Nun habe er sich gemeinsam mit den Kölner Haien auf einen Wechsel geeinigt, da dies die beste Lösung für beiden Seiten sei. „Ich richte den Fokus auf meine neue Herausforderung und freue mich auf die kommende Saison“, so Uvira.

Stanton und Austin neues Verteidiger-Duo – McIntyre verlängert

In den vergangenen Wochen haben sich die Haie in erster Linie in der Verteidigung verstärkt. Anfang des Monats sicherte man sich die Dienste von Brady Austin, der vom finnischen Meister zum KEC kommt. Der 29-Jährige spielte lange Zeit in der AHL, wo er gemeinsam mit Haie-Neuzugang Nick Baptiste für die Rochers Amercans auflief.

Vergangene Woche stellten die Haie dann mit Ryan Stanton einen weiteren Verteidiger vor. Der 32-jährige Kanadier wechselt aus der AHL an den Rhein. Er kommt mit der Erfahrung von 120 NHL-Spielen nach Köln. „Ryan ist ein erfahrener, stabiler Verteidiger. Er erfüllt seine Position, trifft gute Entscheidungen und spielt kompromisslos. Schon in der letzten Saison hatten wir ihn im Visier. Wir freuen uns, dass es dieses Jahr geklappt hat“, so Cheftrainer Uwe Krupp.

Darüber hinaus hat der KEC den Vertrag mit Top-Stürmer David McIntyre um ein weiteres Jahr verlängert. In der vergangenen Saison absolvierte er 19 Spiele für die Haie, in denen er sechs Tore schoss und sechst Treffer vorbereitete. In dieser kurzen Zeit stellte er seine Qualität direkt unter Beweis. „David war maßgeblich am Viertelfinal-Einzug in der vergangenen Saison beteiligt. Er ist sich für keine Aufgabe zu schade, ein Leader auf dem Eis und auch in der Kabine ein Vorbild für unsere jungen Spieler“, sagt Uwe Krupp über den 35-Jährigen.

Von Robin Josten