fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Kölner Amateurboxer in Hochform

Quelle: IMAGO

Colonia-Kämpfer Denis Radovan im Training mit dem Punchingball

Die Kölner Amateurboxer demonstrierten eindrucksvoll ihr Können bei den Mittelrhein-Meisterschaften. Allen voran: Denis Radovan vom SC Colonia 06.

Ausrichter SC Colonia 06 machte mit seinen Boxern bei den Mittelrhein-Meisterschaften eine besonders gute Figur. Neben zahlreichen sehenswerten Kämpfen bot die wohl beeindruckendste Show einmal mehr Denis Radovan. Als amtierender Deutscher Meister im Mittelgewicht hatte er die Qualifikation für Olympia nur knapp verfehlt. Er setzte sich, zwar ohne K.o., aber trotzdem souverän mittels Punktsieg, gegen den Herausforderer Martin Heuben aus Übach-Palenberg durch. „Ich denke, es war eine klare Angelegenheit”, sagte Radovan der Kölnischen Rundschau. Abschließend wurde er von den rund 500 Zuschauern als bester Boxer des Turniers ausgezeichnet. Der ambitionierte Nachwuchsboxer schmiedet bereits Pläne im nächsten Jahr wieder Deutscher Meister zu werden und in Anschluss in den Profibereich zu wechseln. Auch Olympia hat er schon ins Auge gefasst: „Was mit den Olympischen Spielen 2016 sein wird, werden wir sehen.”

Colonia-Aushängeschild Artur Bril kann sich einen Wechsel (noch) nicht vorstellen. Bril musste am Samstag aufgrund einer Erkrankung seines Gegners, Marvin Miah (Bonn), nicht kämpfen. Er arbeitet derzeit noch an seiner Hochschulreife: „Ich werde mich jetzt zunächst einmal in erster Linie auf die Schule konzentrieren und mein Abitur machen“, äußerte er sich auf die Frage nach seiner Zukunft im Boxsport. Leichtgewichtler Bril hatte sich in der Vergangenheit mehr auf seinen Sport konzentriert, um seine Chancen für Olympia zu verbessern. Trotz der Deutschen Meisterschaft hatte es bei Bril für die Olympischen Spiele 2012 jedoch nicht gereicht. Geschäftsführer des SC Colonia, Franz Zimmermann nahm die Tatsache gelassen zur Kenntnis: „Diese Wettkämpfe wären für Bril zu früh gekommen. 2016 in Brasilien ist er im richtige Alter.“

Verletzungsbedingt musste Thomas Vahrenholt den Kampf um den Mittelrhein-Titel absagen. Ihn sollte man für Olympia 2016 aber auch auf dem Zettel haben. Harun Güler hat dieselben Pläne. Der Halbwelter-Gewichtler vom SC Colonia gewann seinen Kampf gegen Mohammed Karatek knapp nach Punkten.

Das nachfolgende Duell bestritten Mohammed Karacuban (Köln-Kalk) und der Leverkusener Mohamad Khaloua. Er erreichte auch einen Punktsieg. Unterstützt wurde er von seinen jubelnden Fans.

Im A-Bereich besiegte Jonas Yasin bereits in der ersten Runde Ogul Jonas Radke durch technischen K.o. Florian Reitz vom Box-Club Köln-Ost konnte in der B-Konkurrenz des Superschwergewicht ebenfalls einen Erfolg verbuchen. Bereits in der zweiten Runde gewann er den Kampf durch technischen K.o.

Wieder einmal konnte man sich über eine gelungene Boxsportveranstaltung freuen. Colonia-Geschäftsführer Franz Zimmermann zog gegenüber der Kölnischen Rundschau ein positives Fazit: „Es war eine tolle Veranstaltung.“