fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Köln feiert Wolfsburgs Titelverteidigung

Joachim Guack überreicht den Frauen des VfL Wolfsburg den DFB-Pokal

Überreichte den Frauen des VfL Wolfsburg die DFB-Pokal-Trophäe: Bundespräsident Joachim Gauck
Foto: imago/DeFodi

Auf dem Platz ein harter Kampf, neben dem Rasen eine große Feier: Beim Pokalsieg der Frauen des VfL Wolfsburg über den SC Sand präsentiert sich Köln von seiner besten Seite.

Kurz nachdem Kapitänin Nilla Fischer den DFB-Pokal aus den Händen von Bundespräsident Joachim Gauck erhalten hatten, kannte der Jubel bei den Frauen des VfL Wolfsburg keine Grenzen mehr. In einem packenden Endspiel rangen die favorisierten „Wölfinnen“ den Außenseiter SC Sand mit 2:1 (1:1) nieder und durften vor 16.542 Zuschauern im Kölner RheinEnergieStadion den dritten Pokalerfolg nach 2013 und 2015 feiern. Umjubelte Matchwinnerin war die Ungarin Zsanett Jakabfi, die beide Treffer für die Niedersächsinnen (7./80.) erzielte. Dem SC Sand reichte eine engagierte Leistung und der zwischenzeitliche Ausgleich durch Jovana Damnjanovic (27.) nicht zur großen Sensation.

Wir haben uns überragend präsentiert, die Mädels haben es hervorragend gemacht. Ganz Deutschland hat gesehen, dass der SC Sand sehr guten Fußball spielen kann. Ich bin stolz, Trainer dieser Mannschaft zu sein“, war Sands scheidender Coach Alexander Fischinger trotz der Niederlage zufrieden mit seinen Schützlingen: „Natürlich hätten wir gerne gewonnen – das hat leider nicht geklappt. Dennoch können wir stolz auf unsere Leistung sein.“ Überglücklich war derweil Wolfsburgs Matchwinnerin Jakabfi: „Ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll. Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl. Ich kann kaum in Worte fassen, wie es mir geht. Ich brauche jetzt sicher ein paar Tage, um das alles zu realisieren“, rang die 26-jährige Ungarin sichtlich um Fassung: „ Ich freue mich unheimlich, dass ich ein Teil dieser tollen Mannschaft sein kann und mit den beiden Toren großen Anteil an diesem Erfolg habe. Das ist schon ganz außergewöhnlich.“

Der Fußballgott ist mal wieder ne Kölsche! Sunnesching und beste Stimmung beim Fanfest vor dem DFB-Pokalfinale der Frauen im RheinEnergieSTADION!

Gepostet von Köln.Sport – das Stadt-Sport-Magazin am Samstag, 21. Mai 2016

Außergewöhnlich war auch wieder das Fan- und Familienfest rund um das RheinEnergieStadion: Mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher sowie Fans des deutschen Frauenfußballs bei strahlendem Sonnenschein das bunte Angebot auf den Stadionvorwiesen. Ob auf der Hüpfburg, beim Torwandschießen, bei den Mädchenturnieren,im Loopyball oder vor der großen Bühne mit viel Prominenz und Kölschem Bühnenprogramm – überall herrschte munteres Treiben. Miljö, Cat Ballou und Höhner lieferten unterdessen bewährte kölsche Tön. Heike Ullrich, DFB-Direktorin für Frauen- und Mädchenfußball, lobten die traditionell tolle Atmosphäre und euphorische Stimmung beim Fan- und Familienfest und bedankte sich beim Kölner Publikum. Die Maskottchen der Finalmannschaften sowie „Hennes“, „Sharky“ und „TropS“ vom Kölner Sportjahr sorgten für viele Schnappschüsse mit freudigen Gesichtern.

Das Fanfest beim Pokalfinale

STRAHLENDE GESICHTER BEIM FANFESTDer VfL Wolfsburg Frauenfußball krönt sich im RheinEnergieSTADION zum DFB-Pokalsieger der Frauen. Auch rund um das Stadion war die Stimmung riesig. Mehr zum Highlightevent des Jahres im Frauenfußball: http://www.koelnsport.de/koeln-feiert-wolfsburgs-titelverteidigung/

Gepostet von Köln.Sport – das Stadt-Sport-Magazin am Montag, 23. Mai 2016