fbpx

Köln 99ers verlieren bei RBBL-Rückkehr

Die Köln 99ers haben zum Auftakt in die Rollstuhlbasketball-Bundesliga eine 60 zu 73 Niederlage gegen die Frankfurter Skywheelers hinnehmen müssen.
99ers

Nationalspieler Joe Bestwick führt die Mannschaft der Köln 99ers an. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Gefüllte Tribünen, Gute Stimmung und Sonne über Köln: Viel besser hätte die Rückkehr in die erste Liga für die 99ers nicht beginnen können. Nach über einem Jahr Wettkampf-Pause startete nach langem Warten am vergangenen Wochenenden endlich der Spielbetrieb. Angestachelt von der sensationellen Atmosphäre gingen die Kölner, angeführt von Nationalspieler Joe Bestwick, direkt mit 18:13 zum Ende des ersten Viertels in Führung.

Im zweiten Viertel kamen die Frankfurter besser ins Spiel und kamen auf einen Punkt Rückstand zur Halbzeit-Pause ran. Im zweiten Spielabschnitt gab es einen Bruch im Spiel der Kölner: Der Ball wollte nicht mehr in den Korb, zu viele Turnover und zu viele verpasste Chancen die Kölner verzweifeln. Mit 9 Punkten Differenz musste man sich im dritten Spielabschnitt geschlagen geben. Im letzten Spielabschnitt wuchs dieser Rückstand weiter an. Im Endeffekt mussten sich die Köln 99ers mit 13 Punkten geschlagen geben.

Für die 99ers stehen jetzt drei Auswärtsspiele an (Lahn-Dill, Münsterland, Hannover), ehe es dann am 30. Oktober mit dem nächsten Heimspiel gegen Hamburg wieder an den Bergischen Ring geht.

Von Robin Josten