fbpx

Kneip stark beim Weltcup

Quelle:Kracke

Christoph Kneip zeigte gute Leistungen beim Weltcup und ist nun auf Rang 3 der Deutschen Rangliste vorgerückt.

Christoph Kneip zeigt beim Degenfecht-Weltcup eine ordentliche Leistung. Eine Teilnahme an Olympia kommt für ihn in diesem Jahr allerdings nicht in Frage.

 

Christoph Kneip hat sich nach langer Vorbereitung auf die Weltcuptuniere vor zwei Wochen das erste Mal auf die Planche in Tallinn gestellt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Kneip jetzt in Paris wieder auf sich aufmerksam machen, indem er mit fünf Siegen aus sechs Vorrundengefechten hervorging und sich ein Freilos erkämpfte. Im Anschluss zeigte er weiterhin seine Klasse, besiegte den Franzosen Mancy mit 12:8 , den Ukrainer Dymar mit 15:12 und den Chinesen Wang mit 15:9 Treffern.

Gestoppt konnte Christoph Kneip erst von Paolo Pizzo werden. Der amtierende Weltmeister Pizzo gewann mit 15:11 gegen Kneip. Das führte Kneip letztendlich zu einem achtbaren 25. Platz und aktuell Rang drei der deutschen Rangliste.

Der nächste Wettbewerb für Christoph Kneip ist die Deutsche Meisterschaft, bei der er seinen Titel in diesem Jahr verteidigen möchte. Nicht dabei ist er hingegen in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen, weil seine Disziplin in diesem Jahr nicht als Mannschafts-Entscheidung ausgetragen wird.

Dies ist der Disziplin Damensäbel geschuldet, der mittlerweile auch zum olympischen Programm gehört. Dadurch muss jeweils auf eine Waffe bei den Damen und Herren verzichtet werden. Weil dieser Fall in 2012 auf die Herren-Degenfechter zutrifft, war nur ein Einzel-Platz für jede Nation zu vergeben. Der überragende Deutsche Degenfechter und Europameister Jörg Fiedler (Leibzig) hat sich diesen für London gesichert.