fbpx
Köln.Sport
News Ticker

KEC will Zugabe gegen Iserlohn

Quelle: imago

Uwe Krupp peilt mit seinen Haien einen Heimsieg gegen Iserlohn an: Ein Erfolg über die Sauerländer würde die Haie kurzfristig auf Platz 5 bringen.

Nach dem Auswärtsieg in Hamburg wollen die Kölner Haie nachlegen. Heute abend erwartet der KEC auswärtsstarke Iserlohner in der Lanxess Arena.

Zufrieden konnten die Haie-Fans mit der Reaktion ihrer Mannschaft auf das 1:7-Debakel gegen den ERC Ingolstadt sein. Am Freitag stürmten sie die o2 World Hamburg und bezwangen die dort heimischen Freezers glatt mit 4:1.

 

Nun erwartet der siebtplatzierte KEC heute um 19.30 Uhr die fünf Ränge schlechter notierten Iserlohn Roosters in der Lanxess Arena. Die Gäste aus dem Sauerland haben zuletzt an Boden verloren und verließen in den letzten zehn Spielen das Eis siebenmal als Verlierer. Die Haie dagegen konnten sieben ihrer letzten zehn Spiele gewinnen.

Allerdings zählen die Roosters zu den stärksten Teams auf fremdem Eis: Nur in drei von 12 Auswärtsspielen blieb die Mannschaft von Trainer Doug Mason gänzlich ohne Punkt. Die Haie hatten zuhause in dieser Saison dagegen so ihre Probleme. Das erste Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit konnte der KEC in Iserlohn mit 4:3 für sich entscheiden.

Auch in diesem Jahr nutzen die Haie ein Heimspiel in der Vorweihnachtszeit, um Spielsachen für kranke Kinder zu sammeln. Die traditionelle Spielzeug-Sammelaktion, die bereits zum neunten Mal stattfindet, wird im Rahmen der „Alex Hicks Initiative“ veranstaltet. Der damalige Haie-Stürmer Alex Hicks gründete diese Charity-Aktion 2003.

Genauere Information zu der Sammelaktion finden Interessierte auf der offiziellen Haie-Seite.