fbpx

KEC: Lakos verstärkt die Abwehr

Quelle: imago

Ein Bär von einem Verteidiger: 108 Kilogramm auf 203 Zentimeter verteilt bringt Andre Lakos auf die Schlittschuhe.

Die Haie scheinen die gewünschte Verstärkung für die Defensive gefunden zu haben: Der Österreicher Andre Lakos soll in der kommenden Saison für die Haie verteidigen. Eine große Verstärkung haben die Kölner Haie an Land gezogen. Der 2,03 Meter große und 108 Kilo schwere Verteidiger Andre Lakos steht vor einem Wechsel an den Rhein: „Wir verhandeln seit vier Wochen, es sieht gut aus“, sagte KEC-Geschäftsführer Thomas Eichin dem Kölner Stadt-Anzeiger.

„Ich wollte einen Verteidiger, der mit Verantwortung aufs Eis geht und in kritischen Situationen nicht zurückschreckt. Einen erfahrenen Mann“, sagte Haie-Coach Krupp im Express über den österreichischen Nationalverteidiger. Lakos wechselt von Red Bull Salzburg zu den Haien.

Erfahrung von 246 AHL-Spielen

Dort wurde der hünenhafte Verteidiger, der es in der vergangenen Saison 13 Tore und 19 Vorlagen in 43 Spielen brachte, österreichischer Meister. Der Österreicher wurde 1999 von den New Jersey Devils gedraftet.

Eingesetzt wurde er in der American Hockey League und kam dort für Albany, Utah, Syracuse und Houston auf 246 Spiele. Zudem spielte er in der schwedischen Elitserien für Färjestads BK Karlstad und in der KHL für Traktor Tscheljabinsk.

Testspieler Jonathan Paiement wird sein Probetraining trotzdem bis zum 6. September fortsetzen. Laut Eichin besteht die Möglichkeit, dass der Klub ihn als Ergänzungsspieler verpflichten wird.