fbpx

Jemal auf dem Sprung zum FC

Quelle: imago

Steht er vor einem Wechsel zum FC? Ammer Jemal soll der Wunschkandidat für die Linksverteidigerposition sein.

Hat der 1.FC Köln einen Neuzugang im Visier? Ammer Jemal soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge aus Bern ans Geißbockheim wechseln. Am morgigen Mittwoch schließt für die Bundesligavereine der Transfermarkt. Vor Ablauf der Frist scheint der FC noch einmal zuschlagen zu wollen: Wie der „Express“ und das Fachmagazin „kicker“ übereinstimmend berichten, sind die Geißböcke am Berner Linksverteidiger Ammer Jemal interessiert.

Der 24-jährige Tunesier, der Anfang 2010 aus seinem Heimatland zu den Young Boys wechselte, wurde angeblich bereits am Wochenende in der Domstadt gesichtet und soll anscheinend Christian Eichner auf der linken defensiven Außenbahn Konkurrenz machen.

In der vergangenen Saison spielte Jemal mit den Young Boys Bern in der Europa League unter anderem gegen den VfB Stuttgart und zeigte dort überzeugende Leistungen. Der 15-fache tunesische Nationalspieler gilt als technisch beschlagen und offensivstark.

Der Berner Zeitung bestätigte der eidgenössische Verein, dass sie mit dem FC über einen Transfer des Tunesiers verhandeln. Im Gespräch ist eine Ausleihe des YB-Linksverteidigers mit Kaufoption. Es seien momentan aber noch nicht alle Details geklärt, stellte Albert Staudenmann, Sprecher der Young Boys, gegenüber der Schweizer Tageszeitung klar.

Spätestens mit Ende der Transferperiode dürfte allerdings klar sein, ob Jemal den Weg an den Rhein findet.