fbpx

Helmes zu Gast bei Kölner Ford-Werken

Drei glückliche Gewinner: Ihsan Yüzey (l.) Patrick Helmes (m.) und Benjamin Hospelt. Foto: obs/Ford-Werke GmbH, Fritz Stark

Drei glückliche Gewinner: Ihsan Yüzey (l.) Patrick Helmes (m.) und Benjamin Hospelt. Foto: obs/Ford-Werke GmbH, Fritz Stark

FC-Stürmer Patrick Helmes, der seit vergangenem Sommer an einer Hüftverletzung laboriert, war bei den Kölner Ford-Werken zum Torwandschießen zu Gast.

Über Patrick Helmes kursieren seit mehreren Wochen aufgrund seiner schwerwiegenden Hüftverletzung Gerüchte um ein mögliches Karriereende. „Dass Helmes nicht zurückkehrt, ist ein Szenario, auf das man vorbereitet sein muss“, erklärte Manager Jörg Schmadtke bereits vor einigen Tagen.

Die Diskussionen hielten den ehemaligen Nationalspieler aber nicht davon ab, eine Stippvisite bei FC-Sponsor Ford einzulegen. Helmes trat im Torwandschießen gegen fünf Ford-Mitarbeiter an. Der Autohersteller hatte in Vorrunden die fünf besten Ford-Schützen ausgewählt. „Es war ein großer  Spaß und die Jungs haben gezeigt, dass sie nicht nur Autos bauen, sondern auch richtig kicken können“, sagte Helmes.

Zunächst trat der FC-Profi gegen alle fünf Ford-Kicker an, danach ging es im Finale gegen die besten Drei. Den ersten Platz belegte dabei mit vier Treffern bei sechs Schüssen Ihsan Yüzey (26). Punktgleich auf dem zweiten Platz mit jeweils drei Treffern landeten Patrick Helmes und Benjamin Hospelt (28). Den dritten Platz mit zwei Treffern belegte Erol Karabacak (45).

Die Ford-Werke GmbH sind Exklusivpartner des 1. FC Köln. Als Fahrzeugsponsor stellt der Kölner Hersteller in der aktuellen Saison für Spieler, Trainer, Präsidium und das Management des Traditionsvereins Fahrzeuge bereit. Die Partnerschaft zwischen dem 1. FC Köln und Ford besteht bereits seit 1994.