fbpx
Köln.Sport

Heimtraining hat funktioniert!

Markus Anfang bat die Spieler letzte Woche nach drei Wochen Heimtraining zu einem Fitnesstest: Mit diesem Ergebnis!

Der Kölner Cheftrainer (hier mit Christian Clemens) ist mit seinen Jungs zufrieden! (Foto: imago images / Herbert Bucco)

Die Jungs haben alle vorbildlich gearbeitet“, sagte Markus Gisdol, nachdem er die Ergebnisse des Laktattest gesehen hat. Er hatte befürchtet, dass die Spieler aufgrund der Coronapause an Substanz verloren haben. In den nächsten Wochen werden die Spieler weiterhin ohne Kontakt und in kleinen Gruppen trainieren.

Dass die Spieler ihr Fitnessniveau ohne Mannschaftstraining nicht auf Dauer halten können, stellte beispielsweise Union Berlins Trainer Urs Fischer, nach einem Fitnesstest, ernüchternd fest: „Der ist nicht so ausgefallen, wie wir uns das vorgestellt haben. Die Jungs haben einiges verloren.“

Auch Viktoria Köln trainiert wieder

Nach 31 Tagen ohne Training durften auch die Profis von Viktoria das Trainingsgelände wieder betreten. Die Mannschaft wurde in Achter- und Siebenergruppen eingeteilt. „Die Freude war groß, die Jungs wiederzusehen“, so Cheftrainer Pavel Dotchev.

Alle Trainer betonten aber auch, dass dies nur eine Übergangslösung sein kann. Ein Training ohne die vollzählige Mannschaft und Körperkontakt zu absolvieren sei nicht einfach. Alle warten indes gespannt, für wann der DFB in Absprache mit der Politik wieder Pflichtspiele ansetzt.

Von Robin Josten

Ein Kommentar

  1. Hans-Peter Neukirchen

    15. April 2020 at 17:16

    Oh, oh, oh.
    Markus Anfang ist schon länger nicht mehr Trainer beim FC.
    😳

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.