fbpx
Köln.Sport

Heckmann folgt auf Schmitt

Die KölnBäder haben eine neue Chefin. Claudia Heckmann folgt auf Bertold Schmitt und leitet künftig die Geschäfte der Köln Bäder GmbH.
Heckmann

Foto: KölnBäder

Fast acht Monate ist es her, dass Berthold Schmitt die Führungsriege der KölnBäder verließ, um sich der Bäderlandschaft in Bochum zu widmen. Ein Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin wurde lange gesucht – und jetzt auch gefunden. Claudia Heckmann, die seit 2004 die alleinige Chefin der Sportwelt Dortmund ist, wechselt zum 1. Februar in die Domstadt. Die 55-Jährige wird dann die Geschäftsführung der Kölner Bäderbetriebe übernehmen.

Heckmann hat sich auf Vorschlag einer Findungskommission im offenen Bewerbungsverfahren gegen sämtliche Mitbewerber durchgesetzt. Ihr Portfolio kann sich sehen lassen: Die ehemalige Anwältin hat nicht nur jede Menge Erfahrung als Geschäftsführerin mehrerer Bäder, sondern vertritt als Präsidentin seit mittlerweile drei Jahren den 600 Mitglieder starken Schwimmverband Nordrhein-Westfalen.

„Köln ist eine vitale, lebendige Stadt mit einem großen Sport- und Freizeitangebot. Die Kölner Bäder zählen zu den besten in ganz Deutschland. Ich freue mich daher auf die neue Herausforderung, mit dem Team der Köln Bäder neue Impulse zu setzen, um Menschen für das Schwimmen und Wohlfühlen im Wasser zu begeistern“, freut sich Heckmann gegenüber zfk.de Heckmann auf ihre neue Aufgabe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.