fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Haie: Wiedergutmachung angesagt

Möchte mit den Kölner Haien zurück in die Erfolgsspur: Angreifer Marcel Ohmann Foto: imago/Beautiful Sports

Möchte mit den Kölner Haien zurück in die Erfolgsspur: Angreifer Marcel Ohmann
Foto: imago/Beautiful Sports

Die Zeit für Geschenke ist vorbei: Nach dem katastrophalen Auftritt gegen Straubing wollen die Kölner Haie ihre Fans versöhnlich stimmen.

„Wir haben bei unseren Fans etwas gutzumachen“ – die Devise für die Kölner Haie gibt Angreifer Marcel Ohmann vor. Nach dem katastrophalen Auftritt gegen die Straubing Tigers, als der KEC nach zehn Minuten bereits 0:5 zurücklag, wollen die Schützlinge von Trainer Niklas Sundblad im Heimspiel gegen die Augsburger Panther Wiedergutmachung bei ihren eigenen Fans betreiben.

Dass es zwei Tage nach dem Debakel gegen die Niederbayern schon wieder auf das Eis in der Lanxess-Arena geht, sieht Ohmann als Vorteil an. „Es ist gut, dass wir so schnell wieder ran müssen“, betont der Nationalspieler. Doch die Augsburger haben den Haien in dieser Saison bereits zweimal einen Dämpfer verpasst: Das erste Gastspiel in Köln gewannen die Panthers durch einen Treffer in letzter Sekunde mit 3:2, im eigenen Stadion bezwangen die Schwaben den KEC mit 4:3.

Auch das dritte Aufeinandertreffen in dieser Saison dürfte ein enges werden. Dass es dabei für den angeschlagenen Haie-Coach Sundblad bereits um seinen Job geht, verneint KEC-Geschäftsführer Peter Schönberger: „Eine Trainer-Entlassung steht nicht zur Debatte“, erklärt er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Ob sich das allerdings bei einem weiteren Auftritt wie am Sonntag noch aufrecht erhalten lässt, darf bezweifelt werden.