fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Haie weiter in der Krise

Mike Iggulden traf und schied später mit Kopfverletzung aus. Foto: imago/beautiful sports

Mike Iggulden traf und schied später mit Kopfverletzung aus.
Foto: imago/beautiful sports

Der KEC konnte gegen die Augsburger Panther nicht den erhofften Sieg einspielen und verlor mit 2:5.

Die Krise beim Team von Trainer Uwe Krupp geht weiter. Am Sonntag setzte es bei den Panthern aus Augsburg eine derbe 2:5 Niederlage. Damit gab es die vierte Niederlage in Folge für den KEC. Zunächst gingen die Haie durch Mike Iggulden in Führung (6.), doch dann bauten die Gastgeber starken Druck auf. Torwart Danny aus den Birken und seine Vorderleute hielten den Angriffen der Augsburger lange Stand, gerieten aber durch einen Doppelschlag von Martin Hinterstocker (16.) und TJ Trevelyan (18.) in Rückstand.

Die Haie bissen sich in die Partie, konnten aber weder bei doppelter Überzahl noch durch einen Penalty für den Ausgleich sorgen. Wenige Sekunden nach der 3:1-Führung der Panther gab es für die Haie den nächsten Schock: Mike Iggulden wurde von einem Schuss am Kopf getroffen und musste das Spielfeld verletzt verlassen. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus für nähere Untersuchungen gebracht.

Im letzten Drittel sorgten Luigi Caporusso (49.) und Daniel DaSilva (52.) für die Entscheidung. Die Haie, die sich zu keinem Zeitpunkt hängen ließen, aber auch am Sonntag zu wenig Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor an den Tag legten, kamen durch Philip Gogulla noch zum 5:2 (55.).

Am Mittwoch spielen die Haie in der CHL in Kosice, am Freitag kommt es in der DEL zum Heimduell gegen die Krefeld Pinguine (19.30 Uhr).