fbpx

Haie: Viel Arbeit vor der Brust

Um 18:30 Uhr empfangen die Kölner Haie die Eisbären aus Berlin in der Lanxess Arena. Die Hauptstädter kommen als Tabellenerster der Gruppe Nord in die Domstadt.
Haie

Haie-Stürmer Freddie Tiffels trifft die Latte. (Foto: IMAGO / osnapix)

Die Hoffnung lebt: Nach einem spielfreien Wochenende ist die Mannschaft von Uwe Krupp heute Abend wieder auf Punktejagd. Nach wie vor sind die Playoffränge in greifbarer Nähe, weshalb bei allen Haie-Fans die Hoffnung lebt, dass sich der KEC doch noch für die Endrunde in der DEL qualifiziert. Aktuell trennen die Kölner vier Punkte von Iserlohn, die auf dem letzten Playoffplatz stehen. Allerdings hat das Team von Kapitän Moritz Müller eine Partie weniger absolviert.

Das Spiel gegen die Eisbären wird aber alles andere als ein Spaziergang. Mit Berlin kommt die beste Mannschaft der Gruppe Nord und das zweitbeste Team der gesamten DEL an den Rhein. Dennoch wollen die Kölner Haie den Aufschwung der letzten Spiele nutzen. „Wir haben schon dreimal gegen Berlin gespielt und wissen, dass sie ihre Chancen eiskalt ausnutzen. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht zu viele Konter zulassen und unser System beibehalten. Wenn wir an unsere Leistung des Spiels gegen Iserlohn anknüpfen, können wir gewinnen”, sagte Colin Ugbekile.

In der Pre-Game Show wird es ab 18 Uhr um das Thema Tough Guys gehen. Dafür wird Haie-Stürmer Alexander Oblinger zu Gast sein und über Mentalität im Eishockey und Sportblessuren berichten. Hier könnt ihr euch die Show angucken.

Von Robin Josten