fbpx
Köln.Sport

Haie schnappen sich Sturmhünen Byers

Dane Byers (Kölner Haie)

Spielt in der kommenden Saison für die Kölner Haie: Ex-NHL-Angreifer Dane Byers
Foto: getty images

„Große“ Verstärkung für die Kölner Haie: Der KEC sichert sich die Dienste des kanadischen Sturmhünen Dane Byers, der aus Finnland zum Team stoßen wird.

Vollzug melden die Kölner Haie bei ihrer Suche nach einer körperlich robusten Angreifer: Der kanadische Sturmhüne Dane Byers (30) wird in der kommenden Saison für den KEC auf Torejagd gehen. Der 1,91 Meter große Angreifer war zuletzt in Finnland bei den Pelicans Lahti aktiv, für die er in 48 Spielen als Assistenzkapitän acht Tore und sechs Vorlagen erzielen konnte. „Dane Byers ist auf dem Eis ein harter Arbeiter, der von sich aber auch von seinen Mitspielern immer das Beste fordert. Er wird uns mit seiner physischen Präsenz und mit seiner durch und durch professionellen Einstellung weiterhelfen“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon. Der Angreifer gilt als unangenehmer Gegenspieler, der durch sein Körperspiel eine lang vermisste Qualität in die KEC-Offensive bringen soll.

Den Großteil seiner bisherigen Karriere verbrachte Byers in Nordamerika. Nach vier Jahren bei den Prince Albert Raiders in der kanadischen Juniorenliga WHL (2002-2006) startete er seine Profikarriere in der Organisation der New York Rangers, die ihn 2004 in der 2. Runde an Position 48 drafteten. Zwischen 2006 und 2010 stand der Linksschütze hauptsächlich für das Farmteam der Rangers, das Hartford Wolf Pack, in der AHL auf dem Eis. In der AHL trug er außerdem die Trikots der Connecticut Whale, San Antonio Rampage, Springfield Falcons, Oklahoma City Barons und Hershey Bears. In Hershey, Springfield, Connecticut und Hartford hatte Byers das Kapitänsamt inne, in Oklahoma City war er Assistenz-Kapitän. In insgesamt 583 AHL-Spielen sammelte Byers 314 Scorerpunkte (135 Tore/179 Vorlagen). In der NHL absolvierte der Stürmer insgesamt 14 Spiele (ein Tor) für die New York Rangers und die Columbus Blue Jackets.

Nach den Angreifern Kai Hospelt (Adler Mannheim), T.J. Mulock (Eisbären Berlin) und Travis Turnbull (Färjestad BK) ist Byers der vierte Neuzugang der Haie für die kommende Spielzeit. Dem Vernehmen nach sucht der KEC noch einen Verteidiger und einen Angreifer. Hierfür brachte die Online-Plattform eliteprospects.com zwei Namen, die aktuell noch bei den Milwaukee Admirals (Farmteam des NHL-Klubs Nashville Predators) unter Vertrag stehen, ins Gespräch: Während Corey Potter die Defensive der Kölner verstärken könnte, soll Max Reinhart der Königstransfer im Angriff sein.