fbpx

Haie schlagen auch Krefeld

Quelle: IMAGO

Brett Breitkreuz erzielte das wichtige 1:1 für die Kölner Haie

Nach dem „großen“ Derby in Düsseldorf gewann der KEC auch das „kleine“ Derby gegen Krefeld. Am Ende hieß es 5:3.

Gegen die Pinguine aus Krefeld wollten die Haie unbedingt nachlegen, wie Kapitän John Tripp vor der Partie forderte. Es gelang: Am Ende konnten die KEC-Fans schunkeln. „Et Trömmelche“ schallte schon mitte des zweiten Drittels durch die Arena. Mit 5:1 lagen die Kölner Haie da bereits in Front (30.). Die Pinguine waren so gut wie besiegt. Dennoch – es blieb eine heiße Partie, Derby eben – wenn auch nur das „kleine“. Zweimal trafen die Gäste noch. Doch das war es dann auch. Die drei Punkte blieben in der Domstadt.

Tore: 0:1 Richard Pavlikovsky (7.), 1:1 Brett Breitkreuz (10.), 2:1 Moritz Müller (12.), 3:1 Greg Classen (15.), 4:1 Alex Weiß (24.), 5:1 Jason Jaspers (30.), 5:2 Benjamin Ondrus (36.), 5:3 Andreas Driendl (48.)