fbpx
Köln.Sport

Haie punkten nur im Boxen

Quelle: IMAGO

Philip Riefers ringt Hannovers Sachar Blank nieder – am Ende gingen seine Haie dennoch als Verlierer vom Eis.

2:3 gegen die Hannover Scorpions. Die Kölner Haie können im Jahr 2012 weiter nicht gewinnen und kassieren die nächste Heimpleite.

Die Kölner Haie erweisen sich weiter als guter Aufbaugegner für Tabellenletzte. Schon am Dienstag konnten die Nürnberg Ice Tigers in der Lanxess-Arena einen Dreier einfahren und das Tabellenende verlassen. Am Freitagabend machten es ihnen die Scorpions aus Hannover gleich. Den Siegtreffer erzielten die Gäste ein Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit. Bezeichnend: Zuvor konnte das Team von KEC-Coach Uwe Krupp eine zweiminütige 5-3-Überzahl nicht nutzen. Überhaupt zeigten sich die Haie vor dem Scorpions-Tor zu ungefährlich, konnten klare Chancne nicht nutzen.

Gut aufgelegt zeigten sich Krupps Männer nur im Boxen: Im ersten Durchgang rang Marcel Ohmann Kontrahent Chris Herperger nieder, nachdem dieser Ohmanns Nachhaken an Hannovers Keeper rächen wollte. Im zweiten Drittel war es dann Philip Riefers, der Haie-Goalie Danny aus den Birken gegen einen Angriff von Sachar Blank beschützte und auch diesen Faustkampf zugunsten der Haie entschied. Dumm nur, dass es für derartige Einlagen keine Punkte für die Tabelle gibt.

Tore: 1:0 Jason Jaspers (9.), 1:1 Ryan Maki (21.), 1:2 Scott King (29.), 2:2 John Tripp (47.), 2:3 Ryan Maki (59.)

Zuschauer: 8.677

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.