fbpx

Haie: Partnerschaft mit Schüttflix ausgebaut

Die Kölner Haie haben ihre Partnerschaft mit Schüttflix ausgebaut. Das Start-Up aus Gütersloh erweitert sein Engagement und ist nun Premium-Partner des KEC.
Haie

In der kommenden Saison wird Schüttflix nicht mehr nur hinter der Haie-Bank zu sehen sein. (Foto: IMAGO / Eibner)

Ab der kommenden Saison zeigt Schüttflix nun noch stärker Präsenz bei den Heimspielen in der LANXESS arena – sowohl auf dem Fascia-Board als auch beim Mannschaftseinlauf. Außerdem wird Schüttflix auf der Mannschaftsbank abgebildet sein und die Rückseite der Haie-Tickets schmücken. Dazu kommt ein umfassendes Hospitality-Paket.

„Schüttflix und die Haie – das passt einfach zusammen. So schnell wie die Jungs auf dem Eis sind, koordinieren wir mit und für unsere Partner und Kunden die Schüttgutlieferung. Mit unserem Kölner Büro und der Premium-Partnerschaft können wir nun klar sagen: Wir sind in Köln angekommen!“, freut sich Schüttflix-Gründer, CEO und Haie-Fan Christian Hülsewig.

Haie-Geschäftsführer Philipp Walter bestätigt: „Die Erweiterung der Partnerschaft zu diesem Zeitpunkt ist ein starkes Zeichen und ein tolles Bekenntnis zu den Kölner Haien. Schüttflix arbeitet auf vielen Ebenen modern und innovativ. Wir genießen den gemeinsamen, sehr familiären Austausch.“

Über Schüttflix

Die Schüttflix GmbH ist die erste digitale Lösung für die Schüttgutbranche. Vollkommen digital und via App werden Sand, Schotter und Split auf den Punkt geliefert. Keine regionale Fragmentierung und Intransparenz mehr. Mit mehr als 2.800 Partnern und über 15.000 digital organisierten LKWs verfügt Schüttflix über das größte Schüttgut-Netzwerk Deutschlands. Gesellschafter von Schüttflix sind unteranderem die Gründungspartner Christian Hülsewig und Thomas Hagedorn sowie die Schauspielerin und Moderatorin Sophia Thomalla.

Seit der Gründung 2019 gewinnt Schüttfix reihenweise Preise für die App, die die Schüttgutbranche deutschlandweit digitalisiert und in Zukunft die Stoffströme der Bauindustrie smart organisieren will. Mit der App kommen erstmals Bauunternehmer, Lieferanten, Spediteure, Steinbrüche sowie GaLa-, Tief- und Straßenbauer unkompliziert und papierlos zusammen.

Text: Kölner Haie