fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Haie: Nur ein Punkt in München

Zwar kein Auswärtssieg, aber immerhin einen Punkt holten die Haie am Sonntag bei Red Bull München. Ein Punkt, der in der Endabrechnung noch sehr wichtig sein kann.

„Wir haben leider verloren, aber den einen Punkt nehmen wir mit“, sagte Stürmer Marcel Müller zum Ausgang. „Dieser eine Punkt kann uns Selbstvertrauen geben, gerade weil wir einen Rückstand ausgeglichen haben. Wenn wir so weiter spielen, wird auch das Glück zurückkommen.“

 

Bereits nach 38 Sekunden waren die Haie 1:0 durch Charlie Stephens in Führung gegangen. In den folgenden Minuten dominierten die Kölner das Spiel, einige Male musste aber auch Danny aus den Birken rettend eingreifen. Schlusspunkt des ersten Abschnitts war ein Faustkampf zwischen Marcel Müller und Jam Urbas, die mit einer 2+2+10-Minuten-Strafe endete. Müller wurde für die Schlägerei für ein Spiel gesperrt.

Mit guter Struktur im Spiel und hohem Tempo erarbeitete sich der KEC im Mitteldrittel eine Vielzahl an Chancen. Stellvertretend sei hier eine Chance von Yared Hagos genannt: Der Schwede lief leicht schräg alleine auf Noronen zu, doch der Torhüter blieb Sieger (29.). Bei einer Szene schien Noronen bereits geschlagen: Bei einem Konter brachte Rok Ticar den Puck zum Tor, der Torwart konnte nicht mehr eingreifen, doch die Scheibe prallte an die Kufe von Daniel Bois und von dort neben den Kasten (34.). München war seltener gefährlich, kam aber durch Darren Haydar zum Ausgleich (38.).

Zu Beginn des letzten Abschnitts erlebte der KEC ein „deja-vu“. Wie schon am Freitag gerieten die Haie trotz ansprechender Leistung in Rückstand. Daniel Sparre traf per Nachschuss zum 2:1 (45.). Doch die Haie hatten eine Antwort parat. Nach präzisem Steilpass Marcel Müllers schloss Yared Hagos trocken zum 2:2 ab (46.). Moritz Müller sagte im Powerbreak am Servus TV-Mikrofon: „Wir wollten nach der Erfahrung am Freitag unsere Lehren ziehen und das Spiel nicht erneut aus der Hand geben. Deshalb war das 2:2 sehr wichtig.“

Hagos´ Treffer blieb der letzte der regulären Spielzeit, obwohl sowohl Köln (Rok Ticar scheiterte am Innenpfosten, 53.) als auch München (Martin Hinterstocker blieb bei einem Sololauf an Danny aus den Birken hängen, 57.) noch gute Gelegenheiten hatte. Da auch die Verlängerung torlos blieb, musste das Penaltyschießen entscheiden. Dort war Alex Barta der einzige Spieler, der traf.

Am Freitag spielen die Haie in Augsburg (19.30 Uhr, live auf Servus TV).