fbpx

Haie: Niederlagen-Serie in München beendet!

Die Kölner Haie haben am Sonntag ihre Niederlagen-Serie beim EHC Red Bull München beendet. Kapitän Moritz Müller freute sich mit seinem Team über einen 5:4-Erfolg.
Haie

Glückliche Haie nach dem Sieg in München. (Foto: IMAGO / Eibner)

Bann gebrochen: Die Mannschaft von Uwe Krupp feierte am Sonntagabend den ersten Auswärtssieg in München seit 2017. Insgesamt 16 Niederlagen mussten die Rheinländer bei Red Bull hinnehmen bevor die Serie mit dem 5:4-Erfolg riss. In einem spannenden Schlagabtausch hatten die Kölner im Endeffekt ein Tor mehr auf der Anzeigetafel und fuhren mit drei Punkten im Gepäck wieder zurück in die Domstadt.

Alex Oblinger sagte nach dem Spiel: „Nach so einem Sieg hier in München kann man einfach nur stolz aufeinander sein. Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung demonstriert und sind sehr glücklich über den Sieg.“ Neben Oblinger, der den Treffer zum 2:3 erzielte, durften sich weitere vier Kölner in die Haie-Torschützenliste eintragen. Landon Ferraro (1:1), Marcel Müller (2:2), Jon Matsumoto (2:4) und Zach Sill (3:5) waren die Torschützen an diesem Abend. Matsumoto absolvierte sein 400. Spiel in der DEL und krönte dieses Jubiläum angemessen mit einem Tor.

Am kommenden Wochenende spielen die Haie zwei Mal in der heimischen Lanxess Arena. Mannheim am Freitag (19:30 Uhr) sowie Ingolstadt am Sonntag (16:30 Uhr) werden zu Gast in Köln-Deutz sein.

Von Robin Josten