fbpx

Haie gewinnen Geller-Cup

Quelle: Imago

Moritz Müller schoss den ersten Haie-Treffer im Finale. Der 24-jährige Verteidiger spielt seit 2004 für den KEC.

Die Vorbereitung geht für den KEC erfolgreich weiter: Die Haie gewannen den eigenen Geller-Cup mit einem 4:3-Sieg über den Erzrivalen aus Düsseldorf. Die Kölner Haie scheinen für die am 16. September beginnende DEL-Saison bereit zu sein: Im Finale des Geller-Cups gewann der KEC nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:3 gegen die DEG Metro Stars.

Moritz Müller und Jonathan D’Aversa glichen im zweiten Abschnitt die Führung des rheinischen Rivalen aus. Im Schlussdrittel ging es dann richtig zur Sache: Erst brachte Bazany die DEG erneut in Führung (50.), doch die Haie bewiesen Moral. Tino Boos (58.) und Charlie Stephens (60.) drehten die Partie und machten im heimischen Haie-Zentrum den Turniererfolg perfekt.

„Es ist ein gutes Zeichen für die Mannschaft, dass wir diese engen Spiele gewinnen können“, so ein zufriedener Uwe Krupp nach dem Turniersieg, „wichtiger ist aber, die Art und Weise, wie wir spielen. Wir geben nicht auf und kämpfen bis zum Schluss. Ich bin überzeugt, dass das gut fürs Selbstvertrauen ist.“

Im Halbfinale hatten die Haie am Samstag die Iserlohn Roosters in einem ebenfalls packenden Spiel mit 5:4 bezwungen. Der Erfolg beim Geller-Cup ist bereits der zweite Turniersieg der Vorbereitung: Auch den Tatra-Cup im slowakischen Poprad konnten die Haie für sich entscheiden.

Am 16. September startet die Saison für den KEC mit einem Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt. Genau eine Woche vorher testen die Haie noch einmal im Haie-Zentrum gegen die DEG.

{youtube}DUzkaRXibuo{/youtube}