fbpx

Haie gehen in Straubing unter

Am neunten Spieltag der DEL mussten sich die Kölner Haie mit 3:6 bei den Straubing Tigers deutlich geschlagen gegen.
Haie gehen in Straubing unter

Die Niederlage schmeckte Moritz Müller und Co. überhaupt nicht (Foto: imago/Eibner)

Nach dem 6:2-Sieg gegen Mannheim gingen die Kölner Haie selbstbewusst in die Partie und hatten zunächst auch häufig den Puck. In der 13. Minute nutzten die Tigers ihre erste Überzahl dann allerdings zur Führung durch Mike Hedden, der einen Schuss von der blauen Linie abfälschte. Es entwickelte sich im Anschluss ein ausgeglichenes Spiel, das beide Seiten intensiv führten. Tore fielen im ersten Drittel jedoch keine mehr.

Die Kölner starteten gut in den Mittelabschnitt und kamen durch Neuzugang Justin Shugg in der 22. Minute zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später erhöhten die Haie auf 2:1. Philip Gogulla fälschte einen Schuss von der blauen Linie ab. Die Tigers-Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich Warten, Mike Zalewski überwand Wesslau mit einem trockenen Schuss zum erneuten Ausgleich (28.). Das Tor setzte neue Kräfte bei den Hausherren frei. Dylan Yeo netzte per Rückhand zum 3:2 für Straubing (31.) ein.

Das Schlussdrittel begann gut für die Haie. Rückkehrer Felix Schütz erzielte in der 44. Minute den Ausgleich. Doch anschließend verloren die Gäste völlig den Faden. Im Powerplay traf Mike Connolly zunächst zum 4:3 (45.), Mike Zalewski (5:3, 46.) und Connolly (6:3, 60.) setzten die Schlussakkorde in einem verkorksten Drittel aus Kölner Sicht. Nach dieser Enttäuschung geht es für den KEC am Freitag, den 6. Oktober, mit dem Spiel bei den Krefelder Pinguinen (19:30 Uhr) weiter. Das nächste Heimspiel steigt am 13.10.2017 gegen die Düsseldorfer EG. Spielbeginn beim ersten Derby der Saison ist um 19:30 Uhr.