fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Haie: Fritzmeier geht nach Krefeld

Wechselt als Cheftrainer zu den Krefeld Pinguinen: Haie-Co Franz Fritzmeier Foto: imago/Horstmüller

Wechselt als Cheftrainer zu den Krefeld Pinguinen: Haie-Co Franz Fritzmeier
Foto: imago/Horstmüller

Franz Fritzmeiers Abgang ist perfekt: Die Kölner Haie erteilen ihrem Co-Trainer die Freigabe für ein Engagement bei den Krefeld Pinguinen.

Was KÖLN.SPORT am Dienstag bereits berichtete, ist nun Realität geworden: Franz Fritzmeier, Co-Trainer der Kölner Haie, verlässt den Klub und übernimmt den Chefposten bei den Krefeld Pinguinen. Der KEC erteilte dem 35-Jährigen die sofortige Freigabe, bereits am Mittwoch wurde der Bayer beim rheinischen Rivalen als Nachfolger des zurückgetretenen Rick Adduono vorgestellt.

„Franz hat bei uns sehr gute Arbeit geleistet. Wir waren daher gerne bereit, ihm die Möglichkeit zu geben, die Chance auf einen Cheftrainer-Posten in der DEL ergreifen zu können“, erklärte Haie-Geschäftsführer Peter Schönberger. Seit Oktober 2014 war Fritzmeier, der zuvor bei den Füchsen Duisburg an der Bande stand, Co-Trainer bei Haie-Coach Niklas Sundblad. Nun zieht es den Nachwuchs-Fachmann nach Krefeld.

„Ich freue mich auf die Chance, gerade in Krefeld, einer absoluten Eishockeystadt mit familiärer Atmosphäre, meine ersten Schritte als DEL-Cheftrainer machen zu können“, geht Fritzmeier voller Motivation in sein Engagement am Niederrhein. „Ich denke, mit Geschlossenheit und der Begeisterungsfähigkeit der Fans und des Umfeldes können wir auch mit geringen Mitteln viel erreichen. Ich glaube an den Standort Krefeld und kann es kaum erwarten, hinter der Bande der Pinguine zu stehen.“