fbpx

Haie: David McIntyre kommt in die Domstadt

Die Kölner Haie haben den 34-jährigen David McIntyre verpflichtet. Der kanadische Stürmer kommt vom finnischen Erstligisten SaiPa.

Haie
Neu-Hai David McIntyre im Trikot des EC Salzburg. (Foto: IMAGO / GEPA pictures)

Mit David McIntyre bekommt Uwe Krupp einen erfahrenen Stürmer, der helfen soll die Talfahrt der Haie zu stoppen und endlich wieder erfolgreichen Eishockey zu spielen. Der Haie-Chefcoach sagte über den Neuzugang: „Wir freuen uns über die Verpflichtung von David McIntyre. Er kommt mit einiger Erfahrung von europäischen Top-Ligen zu uns und wird unserem Kader mehr Tiefe und Qualität in dieser Phase der Saison geben.“

Der 34-jährige Neuzugang freut sich auf die Aufgabe in Köln: „Ich freue mich ein Teil der Haie zu werden. Das Team hat in dieser Saison bereits das nötige Potential gezeigt, um erfolgreiche Playoffs zu spielen. Ich will alles Nötige dafür tun, dass uns das gelingt. Ich freue mich auf laute Fans und gemeinsam mit meiner Familie auf eine wunderschöne Stadt.“ McIntyre lernte das Eihockeyspielen in Kanada. Er durfte auch bereits in der besten Eishockeyliga der Welt spielen. Sieben Partien absolvierte er für die Minnesota Wild in der NHL. Dabei konnte er sogar ein Tor und eine Vorlage verbuchen. Über die AHL (zwei Spielzeiten), die finnische Liga (119 Spiele), die Schweiz (193 Spiele), dem EC Salzburg (41 Spiele) und erneut der finnischen Liga hat er nun bis zum Saisonende bei den Kölner Haie angeheuert.

Haie: Finanzieller Engpass – Gesellschafter unterstützen

Die Haie bedanken sich bei den Gesellschaftern für die Unterstützung. „Es ist sportlich und finanziell eine sehr komplizierte Phase“, so Haie-Geschäftsführer Philipp Walter. „Wir wollen unser Team – und damit dem gesamten Club – helfen. Deshalb diese Verpflichtung bis Ende der Saison. Wir sind sehr dankbar, dass die eher unkonventionelle Art des wirtschaftlichen Ermöglichens geglückt ist.“ Um auf der anderen Seite aber auch Gehälter einzusparen, wird Andrej Bires nicht mehr für die Haie auflaufen. Er wechselt nach Bad Nauheim und unterstützt von nun an den Kooperationspartner der Haie.

Von Robin Josten