fbpx
Köln.Sport

Haie boxen Augsburg raus

Quelle: IMAGO

Ausgeknockt! Alex Weiß (l.) und die Kölner Haie elemenieren Augsburg in zwei Spielen und stehen im Viertelfinale.

Der KEC gewinnt auch das zweite Spiel gegen die Augsburger Panther. Matt Pettinger erzielt beim 3:1-Sieg zwei Treffer und macht den Unterschied aus.

Lange mussten die Fans der Kölner Haie in dieser Saison auf den wahren Matt Pettinger warten. Über weite Strecken der Vorrunde konnte der Kandadier nicht sein volles Leistungsvermögen abrufen. Doch kaum sind die Playoffs erreicht, dreht der Routinier richtig auf. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel mit nur wenigen Chancen war es Pettinger, der die Haie mit zwei Treffern auf die Siegerstraße brachte.

Im ersten Durchgang gelang keiner Mannschaft ein Tor. Zunächst bestimmten die Haie das Geschehen, dann kamen die Gäste und gingen in der ersten Minute des zweiten Drittels in Führung. Fünf Minuten brauchte das Team von Headcoach Uwe Krupp, um sich zu erholen. Dann stach Pettinger zu ersten Mal zu und verwertete eine Traumkombination über Philip Gogulla und Felix Schütz.

Und diese drei waren auch für die erste Haie-Führung verantwortlich. 2:1 (43.). Augsburg blieb jedoch gefährlich, nahm 1:30 vor dem Ende den Torwart vom Eis. Es brachte, wie schon im ersten Spiel, nicht den gewünschten Erfolg, sondern erneut einen weiteren Gegentreffer. Fletcher fälschte einen Schuss ins eigene Tor ab. Der Treffer wurde Felix Schütz zugeschrieben, da es im Eishockey keine Eigentore gibt.

Einen Schockmoment erlebten die Zuschauer in der 39. Minute, als Haie-Legende Mirko Lüdemann vor den eigenen Tor zusammenbrach und nicht mehr eigenständig aufstehen konnte. Wie lange der Verteidger ausfällt ist noch nicht belannt. Erste Diagnose aus der Kabine: Faserriss im Oberschenkel.

Bleibt zu hoffen, das „Lüde“ im Viertelfinale wieder fit ist. Gegen wen die Haie antreten müssen, hängt vom Ausgang der zweiten Pre-Playoff-Serie DEG-Iserlohn ab. Entweder geht es gegen die Eisbären Berlin oder gegen die Panther aus Ingolstadt.

Tore: 0:1 Greg Moore (21.), 1:1 Matt Pettinger (26.), 2:1 Matt Pettinger (43.), 3:1 Felix Schütz (60.)

Zuschauer: 9.436

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.