fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Gilberg wirft in Deutz hin

Quelle: Benjamin Horn

Abschied nach langer Amtszeit: Raphael Gilberg (r.) ist nicht mehr Trainer bei Deutz 05

Nach zwölf Jahren ist Raphael Gilbergs Ära bei Deutz 05 vorbei. Aus privaten und beruflichen Gründen verlässt der erfahrene Coach den Landesliga-Absteiger mit sofortiger Wirkung.

 „Irgendwann werde ich Deutz verlassen“ – das sagte Deutz 05-Coach Raphael Gilberg zuletzt im Gespräch mit Köln.Sport. Das abstrakte „Irgendwann“ ist jetzt konkret geworden: Mit sofortiger Wirkung legt der langjährige Trainer des Bezirksligisten sein Amt nieder.

„Aus beruflichen und persönlichen Gründen sieht er sich nicht mehr in der Lage, die Aufgaben des Cheftrainers in dem Umfang wahrzunehmen, der absolut erforderlich ist“, teilt der Landesliga-Absteiger auf seiner Homepage mit. Bis zum Saisonende werde Wolfgang Rieger, bisheriger Co-Trainer, den Trainerposten beim Tabellensiebten bekleiden. „Wir danken Raphael Gilberg von Herzen für 12 Jahre erfolgreiche Arbeit bei Deutz 05 und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute“, erklärte der Sportliche Leiter Hans-Walter Kley auf der Homepage der 05er.

Gilberg war seit zwölf Jahren Trainer bei Deutz 05 und führte den Verein in die Landesliga. Auch den Abstieg in der vergangenen Spielzeit überstand der erfahrene Übungsleiter unbeschadet. Nun stand er bei der 1:3-Niederlage beim FV Wiehl 2000 letztmalig für die Deutzer an der Seitenlinie.

Es ist das Ende einer Ära in Deutz.