fbpx

Gewählt: Die Macher im Kölner Sport

Wie schon im Vorjahr hat Köln.Sport an die Wahlurnen gerufen. 150 Entscheider und alle Sportvereine der Domstadt konnten abstimmen, wer die wahren Macher und Strippenzieher im Kölner Sport sind. Beträchtliche Umwälzungen kennzeichnen das Ranking der ersten 20 Plätze – dicke Überraschungen inklusive. So viel vorab: Der Titelverteidiger konnte seine Position behaupten. Und immerhin sieben klassische Ehrenamtler konnte sich im Vorderfeld platzieren, was die Bedeutung der unentgeltlich wirkenden Kräfte nachhaltig unterstreicht. Wer in der Endabrechnung die mächtigsten Menschen im Kölner Sport sind, steht in der aktuellen Köln.Sport-Ausgabe.

Nicht jeder Fußball-Jungprofi startet durch wie seinerzeit Lukas Podolski. Daher leiht der 1. FC Köln seit dem letzten Sommer seine Talente verstärkt an andere Clubs aus, damit diese sich dort weiterentwickeln. Damit wollen die Geißböcke Werte schaffen, anstatt sie – wie es früher häufig der Fall war – zu vernichten.

Exklusiv in Köln.Sport kommentiert FC-Manager Volker Finke die Fortschritte seiner Schützlinge in der Ferne. Zusätzlich hat die Köln.Sport-Redaktion die Marktwerte von Reinhold Yabo, Thomas Kessler und Co. einmal genau unter die Lupe genommen.

Nicht nur bei den Proficlubs, auch bei den Amateuren tut sich im Winter traditionell eine Menge in Sachen Zu- und Abgänge. Das Transferkarussell dreht sich auch zwischen Regionalliga und Kreisliga A in teilweise atemberaubender Geschwindigkeit. Anlass genug für die Köln.Sport-Redaktion, alle Wechsel im Kölner Amateurfußball einmal zusammenstellen: Wo geben sich die Spieler die Klinke in die Hand? Und welche Clubs vertrauen in der Rückrunde ihren bewährten Kadern?

Seit dem Sommer 2011 fungiert Eishockey-Ikone Uwe Krupp als Headcoach bei den Kölner Haien. Doch so richtig rund laufen will es noch nicht bei den Puckjägern. Im ausführlichen Gespräch mit Köln.Sport nimmt Krupp denn auch kein Blatt vor den Mund und sagt offen, was schon gut läuft, aber auch, wo sein Team noch Luft nach oben hat. „Zufrieden ist hier keiner“, räumt der frühere Bundestrainer ein.

Ausgabe 02/2012 von Köln.Sport – DAS STADT-SPORT-MAGAZIN ist am 26. Januar erschienen und ist für 2 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Hier klicken, um eine Leseprobe der aktuellen Ausgabe online durchzublättern!