fbpx

Geller-Cup ohne Paiement

Quelle: imago

Immer umkämpft waren in den vergangenen Jahren die Duelle zwischen den Kölner Haien und den Iserlohn Roosters. In der Vorbereitung treffen beide im Halbfinale des Geller-Cups aufeinander.

Am Wochenende treten die Haie beim eigenen Geller-Cup gegen die Iserlohn Roosters an. Testspieler Jonathan Paiement wird dabei nicht mehr an Bord sein. Samstag und Sonntag findet im Haie-Zentrum in Köln-Deutz der diesjährige Geller-Cup statt. Das Mini-Turnier beim KEC, das in der letzten Saison erstmals ausgetragen und von den Krefeld Pinguinen gewonnen wurde, gilt als wertvolle Vorbereitung auf die DEL-Saison, die am 16. September beginnt.

Im ersten Halbfinale treten am Samstag die Haie gegen die Iserlohn Roosters an, das zweite Spiel bestreiten die DEG Metro Stars und die Krefeld Pinguine. Der Sieger des Geller-Cups, dessen Namensgeber und Hauptsponsor des Turniers die Geller Sicherheitsdienst GmbH ist, wird am Sonntag zwischen den Gewinner der Halbfinal-Partien im Endspiel ermittelt.

Jonathan Paiement wird dabei nicht mehr im Kader der Haie stehen. Der Probevertrag des 26-jährigen Kanadiers wurde, wie der Verein heute mitteilte, nicht verlängert. Paiement, der in der vergangenen Saison für die Augsburger Panther spielte, war seit Anfang August als Testspieler bei den Haien aktiv gewesen.

Karten für den Geller-Cup kosten übrigens 15 Euro pro Spiel und können bei den Haien bestellt werden.