fbpx

Gaming und Vereine – eine gute Mischung! Event in Köln

Am 24. Juni findet ein Event im Bereich Gaming in Köln am Hansaring statt. Es geht darum Gamer und Vereine zusammen zu bringen.

Gaming
Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen zum Gaming gekommen. (Foto: Daniel Rüsseler)

Mehr als jeder Zweite in Deutschland gilt als Gamer, also jemand, der regelmäßig an der Konsole, dem PC oder Handy virtuelle Spiele spielt. Für Sportvereine ist dies Herausforderung und Chance zugleich.

„Es ist sinnvoll, dass Sportvereine sich mit diesem Thema beschäftigen und ihr klassisches Sportangebot um ein digitales Angebot erweitern. Gaming und traditioneller Sport stehen nicht im Gegensatz, sondern ergänzen sich“, erläutert Gerrit Kremer von Doppelpass Digital die Motivation hinter dem Event. Kremer ist selbst seit über 30 Jahren in Sportvereinen aktiv, als Sportler, Trainer und seit über 10 Jahren auch als Funktionär. Aktuell ist er Vorstandsmitglied eines Essener Landesligisten.

Sein Kollege Patrick Baur ergänzt: „Mit dem richtigen Einstieg in das Thema Gaming können Vereine ein niedrigschwelliges Angebot für ihre Mitglieder schaffen und auch neue Mitglieder gewinnen, wie es bereits bei ersten Vereinen der Fall ist. Dafür bedienen wir uns einer virtuellen Fußballsimulation, die im Mannschaftsmodus gespielt wird und genau die gleichen Attribute aufweist wie im analogen Teamsport, weshalb dies für Vereine besonders sinnvoll und wertvoll ist.“

Wie das alles genau funktioniert, wie Vereine dadurch bereits neue Mitglieder gewinnen konnten und warum es Sinn macht, sich als Verein damit zu beschäftigen und mitzumachen, das erfahren Vereinsvertreter aller Altersklassen beim Event am 24.06.2022 in der Kölner eArena Xperion am Hansaring. Kostenfreie Tickets sowie weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

Text: Pressemitteilung / esport-manager.com