fbpx

Gamescom mit neuem Highscore

Quelle: IMAGO

Die Gamescom wächst, die vielen Besucher haben nun noch mehr Möglichkeiten als in den Vorjahren.

Die weltgrößte Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung steht vor der Tür. Die Veranstaler der Gamescom dürfen sich in diesem Jahr über einen neuen Highscore freuen. Die Gamescom vergrößert und verbessert sich gravierend. Die Gamescom geht in die nächste Runde. Ab dem 16. August wird es für Privatbesucher wieder möglich sein, die neuesten Spielehits anzuzocken und die brisantesten Errungenschaften aus der Welt der Spiele in aller Ausführlichkeit auszuprobieren. In diesem Jahr hat die Gamescom, die auf der Kölnmesse stattfinden wird, wieder einmal ein deutliches Wachstum zu verzeichnen.

Mit über 600 teilnehmenden Unternehmen dürfen sich Fans und Veranstalter über ein Plus von acht Prozent freuen. Aus 40 Ländern werden die Firmen anreisen und ihr Messeangebote auf 140.000 Quadratmetern präsentieren. Das bedeutet eine Steigerung von satten 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mehr als 330 Neuheiten, darunter auch spektakuläre Weltpremieren, wird es auf der Gaming-Messe zu bestaunen geben. Schon im letzten Jahr lag die Zahl bei ungefähr 300.

Die Gamescom verbessert und vergrößert sich also in vielerlei Hinsicht. Auch Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, lobt das Event für hervorragende Wachstumsquoten: „Das innovative Konzept der gamescom überzeugt. Damit setzt die gamescom erneut Bestmarken und führt ihren Wachstumskurs unbeirrt fort”, zeigt sich Böse beeindruckt. Seit der erstmaligen Veranstaltung der gamescom in Köln im Jahr 2010 hat sich die Messe insgesamt sogar um 20 Prozent vergrößert. Während im Jahr 2010 rund 500 Aussteller dabei waren, sind es in diesem Jahr bereits 600.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird die Messe feierlich eröffnen. Dann heißt es endlich wieder „Celebrate the games” und alle spielhungrigen „Daddler“ werden endlich auf die heiß ersehnte Spielemesse losgelassen.