fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Fortuna vs FC – der Derby-Showdown

Foto: IMAGO

Actionreiches Hinspiel: Keeper Fabian Giefer (Düsseldorf) rettet vor Kölns Daniel Halfar.

Noch vor Wochen schien das Spiel des FC bei Fortuna Düsseldorf kein allzu großer Aufreger zu werden. Doch je näher der Anstoß am Sonntag (13.30 Uhr) rückt, desto mehr elektrisiert das rheinische Derby – auf beiden Seiten.

Kurz vor dem rheinischen Derby am Sonntag (Anstoß 13.30 Uhr) in der Düsseldorfer Esprit-Arena werden noch einmal Erinnerungen wach an das dramatische Hinspiel in Köln. 1:1 (0:1) hieß es am Ende zwischen dem FC und der Fortuna – mit zwei höchst unterschiedlichen Halbzeiten, wobei die Gäste in Durchgang eins schon das Spiel für sich hätten klar entscheiden können. Die Elf von Trainer Peter Stöger dagegen schaffte in der zweiten Hälfte das Comeback, glich aus und drängte sogar noch auf den Sieg. Am Ende stand eine gerechte Punkteteilung.

Auf ein ähnlich packendes Duell hoffen nun Fans und Spieler der beiden Rivalen am 22. Dezember. Die Arena dürfte mit 54.500 Zuschauern ausverkauft sein. „Es wird ein richtig geiles Spiel für die Fans, aber auch für uns Spieler“, frohlockt Fortuna-Stürmer „Jimmy“ Hoffer. „Es gibt nichts Schöneres, als vor ausverkauftem Haus aufzulaufen.“ Doch der Österreicher weiß auch: „Es wird für uns ein sehr schwieriges Spiel gegen ein starkes Team. Wir werden aber wieder unsere Chancen bekommen, die wir dann hoffentlich auch nutzen.“

Seitdem Oliver Reck als Interimscoach auf Mike Büskens folgte, ist bei Fortuna ein Aufwärtstrend zu verzeichnen: Sowohl in Kaiserslautern (1:0) wie in Cottbus (3:1) siegten die Düsseldorfer. Folge: Die Reck-Elf steht derzeit im Mittelfeld der Tabelle – und könnte mit einer Serie wieder Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen herstellen. Auch deshalb will Fortuna den FC im Derby unbedingt bezwingen.

Doch auch die Geißböcke reisen in Top-Form an: Drei Spiele, drei Siege – lautete die Bilanz zuletzt für den FC. Weshalb Köln aktuell unangefochten auf Rang eins der 2. Liga steht. „Natürlich wollen wir das Spiel in Düsseldorf gewinnen, um unseren Fans zwei Tage vor Weihnachten bereits ein Geschenk zu machen“, erklärte Marcel Risse im Köln.Sport-Interview (hier weiterlesen). „Dafür müssen wir allerdings hoch konzentriert in das Spiel gehen und unsere Leistung abrufen, denn die Fortuna wird nicht weniger motiviert sein als wir.“

Personell hat Peter Stöger aktuell wenig Sorgen. Von seinen Stammspielern sind aktuell alle an Bord, wobei Slawomir Peszko die Bank droht, sofern der FC-Trainer mit der Doppelspitze Patrick Helmes und Anthony Ujah startet. Mindestens 5.000 Kölner Fans werden die Mannschft in Düsseldorf vor Ort unterstützen. Bleibt zu hoffen, dass es trotz der großen Rivalität zwischen beiden Fanlagern in und um das Stadion friedlich bleibt.