fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Fortuna: Topspiel gegen Schalke II

Quelle: IMAGO

Alles für den Sieg: Kapitän Daniel Flottmann (vorne) und Fortuna Köln wollen gegen Schalke gewinnen.

Am Samstag trifft Fortuna Köln auf die Reserve von Schalke 04. Für das Team von Uwe Koschinat wird die Aufgabe in Gelsenkirchen ein echter Gradmesser. Viktoria hat unterdessen spielfrei, testet aber gegen die Nationalmannschaft Luxemburgs.

Mit der zweiten Mannschaft vom FC Schalke 04 hat die Fortuna am Samstag Nachmittag (15.30 Uhr) einen harten Brocken vor der Brust. Die Gelsenkirchener haben bislang vier Partien gespielt und sind noch ungeschlagen. Drei Siege und ein Remis konnte das Team von Bernhard Trares bisher einfahren. Obwohl die Schalker vor der Saison einige Abgänge verkraften mussten, steht in dieser Spielzeit wieder eine qualitativ hochwertige Mannschaft auf dem Platz. Die dabei bekanntesten Namen sind sicherlich Gerald Asamoah und Lars Unnerstall. Unnerstall, der bereits 34 Bundesliga-Spiele auf dem Konto hat, war nach einer Knie-OP im April nicht mehr im Kader der ersten Mannschaft und stand am letzten Spieltag gegen Wattenscheid zumindest für die zweite Mannschaft erstmals wieder zwischen den Pfosten. Der 34-jährige ehemalige deutsche Nationalspieler Gerald Asamoah kehrte zur aktuellen Saison nach Schalke zurück und will seine Karriere in der zweiten Mannschaft ausklingen lassen.

Fortuna-Trainer Uwe Koschinat weiß um die Qualität der Schalker: „Wir werden extrem dagegenhalten und an unsere Grenzen gehen müssen, wenn wir gewinnen wollen, denn technisch sind die besser als wir“, so der 41-Jährige im Kölner Stadt-Anzeiger.

Dabei muss Koschinat eventuell auf Ozan Yilmaz verzichten. Den Deutsch-Türken, der im letzten Spiel gegen Wattenscheid noch traf, plagen Probleme an der hinteren Oberschenkelmuskulatur. Sein Einsatz wird sich kurzfristig entscheiden.

Motivation werden die Fortunen, die seit vier Spielen ungeschlagen sind, wohl genügend haben. Mit einem Sieg und einem gleichzeitigen Punktverlust von Lotte am gleichen Tag würde zumindest über Nacht die Tabellenführung winken.

Unterdessen hat Viktoria Köln an diesem Wochenende spielfrei in der Regionalliga. Viktoria nutzt das freie Wochenende mit einem Testspiel: Am Montag, den 2. September trifft das Team von Claus-Dieter Wollitz auf die Nationalmannschaft Luxemburgs. Anlass ist die offizielle Einweihungsfeier der modernisierten Infrastruktur auf der Sportanlage des FC Victoria Rosport in Ralingen.