fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Fortuna startet heiße Phase

Für Marco Ban (li.) und Fortuna Köln beginnt ab sofort die heiße Phase der Vorbereitung Foto: Kühlborn

Marco Ban (li.) erzielt im Test gegen Frechen 20 den 3:2-Siegtreffer für Fortuna Köln
Foto: Christian Kühlborn

Mit zwei Testspiel-Siegen am Samstag startet Drittligist Fortuna Köln in die entscheidenden Wochen der Wintervorbereitung.

Noch sind es knapp zwei Wochen bis es für die Südstädter gegen den Chemnitzer FC wieder um Punkte in Liga drei geht. Doch schon am Samstag rief SC-Trainer Uwe Koschinat mit dem Testspiel-Doppelpack gegen den Bezirksligisten TSV Weiß (6:0) und den Landesligisten Spielvereinigung Frechen 20 (3:2) die heiße Phase der Vorbereitung aus: „Wir haben jetzt den Punkt erreicht, an dem sich alle Spieler an Ergebnissen messen lassen müssen.“ Dementsprechend konnte der 43 Jahre alte Übungsleiter vor allem mit dem zweiten Test des Wochenendes nicht zufrieden sein.

Nach einer ersten Halbzeit mit viel Kölner Ballbesitz aber recht wenig zwingenden Möglichkeiten, geriet die Fortuna im Frechener Kurt-Bornhoff-Sportpark kurz nach der Pause gleich mit 0:2 in Rückstand. „Vielleicht war das der Warnschuss zur rechten Zeit, den die Jungs gebraucht haben“, sagte Koschinat. Immerhin antworteten die Gäste schnell auf den Doppelschlag kurz nach dem Seitenwechsel (48./51.). Angeführt vom eingewechselten Thiemo-Jerome Kialka, der in 45 Minuten Spielzeit einen starken Eindruck hinterließ, drehten die Südstädter die Partie innerhalb weniger Minuten. Zunächst erzielte Kialka aus kurzer Distanz den Anschluss (55.) und verwandelte dann einen an ihm verursachten Foulelfmeter sicher (57.). Den Endstand besorgte Marco Ban, der eine flache Hereingabe von Lars Bender, der nach seinem im Ligaspiel gegen Bielefeld erlittenen Mittelhandbruch wieder Spielpraxis sammelt, verwandelte (59.).

Neben Kapitän Daniel Flottmann, Winterneuzugang Julius Biada und Torjäger Johannes Rahn durfte in Frechen auch A-Jugendspieler Nunzio Vella mitwirken. Zuvor hatte die andere Hälfte des Fortuna-Kaders ihre Aufgabe beim Bezirksligisten TSV Weiß deutlich souveräner gemeistert. Bereits nach drei Spielminuten besorgte Thomas Kraus die Führung, die Hamdi Dahmani (3), Ercan Aydogmus und Sascha Marquet ausbauen konnten.

Das nächste Testspiel bestreitet die Fortuna bereits am kommenden Mittwoch (19 Uhr) an der Essener Hafenstraße beim Tabellenführer der Regionalliga West, Rot-Weiss Essen.