fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Fortuna: Kraus geht nach Gladbach

Könnte auch in der kommenden Spielzeit drittklassig agieren: Fortuna-Stürmer Thomas Kraus Foto: imago/foto2press

Könnte auch in der kommenden Spielzeit drittklassig agieren: Fortuna-Stürmer Thomas Kraus
Foto: imago/foto2press

Sein Abgang bei Fortuna Köln kam überraschend, jetzt ist der neue Verein von Thomas Kraus klar: Der Angreifer wechselt zur Reserve von Borussia Mönchengladbach.

Dass Thomas Kraus Fortuna Köln zum Saisonende verlässt, war schon in der vergangenen Woche bekanntgegeben worden. Auf eigenen Wunsch löste der 28-Jährige seinen Vertrag bei den Südstädtern auf. Nun ist auch klar, wohin es den einsatzfreudigen Angreifer zieht: Die Bundesliga-Reserve von Borussia Mönchengladbach, der frischgekürte Meister der Regionalliga West, gab die Verpflichtung des Kölner Publikumsliebling bekannt.

„Wir sind sehr froh, dass sich Thomas für uns entschieden hat“, sagt Roland Virkus, Borussia Mönchengladbachs Direktor Jugend und Amateure. „Er ist ein variabel einsetzbarer Offensivspieler, der seine Qualitäten in der Dritten Liga nachgewiesen hat. Dazu bringt er jede Menge Erfahrung mit und soll gemeinsam mit Oliver Stang und Giuseppe Pisano helfen, unsere junge Mannschaft zu führen.“

So könnte es sein, dass Kraus auch in der kommenden Saison zumindest einmal im Südstadion auflaufen könnte. In der Relegation gegen den Meister der Regionalliga Nord entscheidet sich nämlich, ob die „Fohlen“-Reserve den Sprung in die 3. Liga packt oder auch nächste Saison noch in der Regionalliga West antreten wird. Dort würde Kraus auf einen anderen Ex-Klub treffen: Für die U23 des 1. FC Köln absolvierte der Angreifer 77 Regionalliga-Spiele.