fbpx
Köln.Sport

Fortuna geht am Stock

In der Südstadt grassiert das Verletzungspech. Trainer Uwe Koschinat muss gegen Aalen auf wichtige Stützen verzichten.

Zum Haare raufen: Viele wichtige Fortuna-Spieler sind derzeit verletzt. Kapitän Hamdi Dahmani ist allerdings zum Auftakt fit (Foto: imago/Zink)

Die Euphorie auf den Saisonstart der 3. Liga am Wochenende hat bei Fortuna Köln einige Dämpfer erhalten. Zusätzlich zu den mäßigen Testspielergebnissen (0:2 gegen Mönchengladbach II; 1:1 gegen den 1. FC Saarbrücken) trüben etliche Verletzte die Stimmung von Trainer Uwe Koschinat.

Leistungsträger Markus Pazurek wird mit einem Kieferhöhlen-Jochbeinbruch ebenso länger ausfallen wie Moritz Fritz und Nico Brandenburger, die sich Muskelfaserrisse zuzogen. Zum Auftakt gegen Aalen gehen Koschinat damit die Optionen im Mittelfeld aus. Für das Heimspiel am Samstag (22.07., 14:00) steht derzeit im Mittelfeldzentrum lediglich Maik Kegel zu Verfügung.

Gegner VfR Aalen hingegen ist in guter Form und scheint bereit für das Gastspiel in der Südstadt. Im letzten Test schlug die Mannschaft von Peter Vollmann Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg mit 3:2. Die Fortunen dürften also gewarnt sein.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.